bet-at-home Test und ErfahrungenWer sich in Deutschland mit Sportwetten beschäftigt, für den ist der Buchmacher Bet-at-Home ganz sicher ein Begriff. Das Unternehmen wurde im Jahr 1999 gegründet und war bereits ein Jahr später als Online-Wettanbieter aktiv. Inzwischen gehört Bet-at-Home vor allem in Osteuropa und im deutschsprachigen Raum zu den führenden Buchmachern. Weltweit zählen mehr als fünf Millionen Kunden auf die Dienste von Bet-at-Home. Der Wettanbieter ist als Sponsor im Profisport enorm präsent, unter anderem bestehen exklusive Partnerschaften mit Hertha BSC und Schalke 04. Wer noch kein Wettkonto bei Bet-at-Home besitzt, kann jetzt einsteigen und sich eine Prämie in Höhe von 200 Euro sichern.

 Aber wie gut ist der Bonus von Bet-at-Home im Vergleich zu den anderen Top-Buchmachern? Gibt es einen wichtigen Haken bei den Umsatzbedingungen? Und worauf sollten Sie beim Freispielen des Bonus unbedingt beachten? Diese und weitere Fragen beantworte ich in meinem folgenden Bericht zum Bet-at-Home Neukundenbonus.

Bet-at-Home Bonus

Bonusdetails

  • 50% Einzahlungsbonus bis 200 Euro 

Umsatzbedingungen

  • Rollover: 4x Bonus- und Einzahlungsbetrag
  • Gilt für alle Sportwetten (Live und Prematch)
  • Kein Mindesteinzahlungsbetrag
  • Mindestquote: 1,70
  • Frist zum Freispielen: 90 Tage nach Gutschrift

Bet-at-Home Bonus Code: Der Code lautet „FIRST”

Schritt für Schritt: So lösen Sie den Bet-at-Home Bonus ein

Um sich den Willkommensbonus von Bet-at-Home zu sichern, müssen Sie nur ein paar wenige Schritte durchführen – dann sind einige Minuten später schon bis zu 100 Euro auf Ihrem neuen Wettkonto. Damit Sie auch wirklich nichts vergessen, habe ich Ihnen an dieser Stelle eine kurze Anleitung erstellt. Folgen Sie einfach den einzelnen Punkten, dann kann nichts schief gehen.

  1. Vorab sollte klar sein, dass sich der Bonus des Buchmachers natürlich nur an neue Kunden richtet. Das bedeutet, dass Sie vorher noch nie Geld auf Ihr Wettkonto bei Bet-at-Home eingezahlt haben dürfen. Und wie gewohnt ist das Angebot auch nur einmal pro Person, Familie, Haushalt, Bankkonto oder IP-Adresse gültig.
  2. Nutzen Sie einfach einen Button auf unserer Seite und gelangen Sie so direkt und bequem zum Willkommensbonus von Bet-at-Home.
  3. Klicken Sie nun rechts oben auf den grünen Button „Jetzt registrieren“. Es öffnet sich das Feld mit dem Anmeldeformular, in dem Sie Ihre persönlichen Daten eintragen und Ihr Passwort festlegen können. Wichtig: Ihre Angaben sollten unbedingt wahrheitsgemäß sein, um spätere Probleme bei Gewinnauszahlungen zu vermeiden.
  4. Sie erhalten von Bet-at-Home nun eine E-Mail mit einem Link, so können Sie Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. In einer weiteren Mail wird Ihnen Ihre persönliche Wettkontonummer mitgeteilt.
  5. Nun können Sie sich einloggen und Ihre erste Einzahlung vornehmen. Für den Bonus gelten alle von Bet-at-Home angebotenen Zahlungsmethoden, hier gibt im Gegensatz zu anderen Buchmachern keine Einschränkung. Um den maximalen Bonusbetrag abzustauben, sollten Sie mindestens 400 Euro einzahlen.
  6. Bleiben Sie eingeloggt und rufen Sie unter „Mein Konto“ den Bereich „Bonus einlösen“ auf. Geben Sie dort den Bet-at-Home Bonus-Code FIRST ein. Der 50% Einzahlungsbonus wird Ihnen jetzt umgehend gutgeschrieben. Im Idealfall stehen Ihnen nun also 300 Euro als Wettguthaben zur Verfügung. Wichtig: Sie müssen den Bonus-Code spätestens 10 Tage nach Ihrer Ersteinzahlung eingeben.
  7. Um den Bonus freizuspielen, müssen Sie nun die Summe aus Ihrem Einzahlungs- und dem Bonusbetrag insgesamt 4-mal mit Sportwetten umsetzen. Dafür können Sie sämtliche Wettmärkte der Prematch-Wetten, Livewetten, virtuelle Wetten und eSports-Wetten nutzen. Als Mindestquote hat Bet-at-Home den machbaren Wert von 1,70 festgelegt.
  8. Um die Bonusbedingungen („Rollover“) zu erfüllen, haben Sie insgesamt 90 Tage Zeit. Sollte Ihnen dies nicht gelingen, werden der Bonusbetrag und alle mit ihm erzielten Gewinne von Ihrem Wettkonto abgezogen.

Registrierung bei Bet-at-Home: Das sollten Sie beachten

Zunächst spielt Ihr Wohnsitz eine wichtige Rolle. Sollten Sie beispielsweise in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ansässig sein, wird es keinerlei Probleme geben. Bet-at-Home bietet seinen Neukundenbonus allerdings nicht für Wettfreunde an, die Ihren Wohnsitz in den Niederlanden, Großbritannien, Malta, Serbien, Zypern, Irland, Liechtenstein, Gibraltar oder Finnland haben.

betathome bonus

Wie bei allen seriösen Wettanbietern können auch bei Bet-at-Home nur Kunden ein Wettkonto eröffnen, die das 18. Lebensjahr erreicht haben und damit volljährig sind. Dies ist in den AGB des Buchmachers klar geregelt. Wer an dieser Stelle falsche Angaben macht, wird spätestens bei der ersten angeforderten Auszahlung in große Schwierigkeiten geraten.

Denn – auch dies ist bei sämtlichen etablierten Anbietern gängige Praxis – bevor das erste Mal ein Wettgewinn ausgezahlt werden kann, müssen Sie zunächst den sogenannten Identitätsnachweis erbringen. Mit dieser Verifizierung schützen sich die Buchmacher vor Betrug und stellen sicher, dass auch wirklich alle Online-Kunden volljährig sind.

Die Prüfung ist schnell erledigt: Bet-at-Home fordert lediglich ein Identitätsbeleg und einen Adressnachweis. Senden Sie einfach eine Kopie Ihres Personalausweises, Führerscheins oder Reisepasses an den Kundensupport. Um Ihre Adresse zu bestätigen, reicht in der Regel die Kopie einer aktuellen Strom- oder Handyrechnung – oder auch ein Schreiben einer offiziellen Behörde.

Mein Tipp: Führen Sie den Identitätscheck gleich nach der Registrierung durch. Die Bearbeitung kann ein paar Tage in Anspruch nehmen – und diese lästige Wartezeit ersparen Sie sich dann später, wenn Sie Ihre ersten Gewinne anfordern.

Diese Einzahlungsmethoden bietet Bet-at-Home an

Ein möglichst breites und kundenfreundliches Zahlungsportfolio ist ein wichtiges Merkmal für einen guten Wettanbieter. Vor allem sollten der Buchmacher auf nervige Gebühren verzichten. Bei Bet-at-Home gibt es dahingehend gute Nachrichten: Alle wichtigen Zahlungsmethoden werden angeboten, eine Bearbeitungsgebühr wird grundsätzlich nicht erhoben. Auf folgende Art können Sie bei Bet-at-Home einzahlen:

  • PayPal
  • Sofortüberweisung (Klarna)
  • Klassische Banküberweisung
  • Kreditkarten (VISA, Mastercard und Diners Club)
  • Paysafecard
  • Skrill
  • Neteller
  • Giropay
  • Trustly
  • EPS (nur für Kunden mit Wohnsitz in Österreich)

 Erfreulich ist zweifellos die Kooperation mit Paypal. Das amerikanische e-Wallet ist im deutschsprachigen Raum sehr populär und sucht sich seine Partner erst nach strenger Prüfung aus. Es spricht also durchaus für die Seriosität von Bet-at-Home, dass Paypal als Zahlungsmethode angeboten wird.

Bei allen genannten Einzahlungsmethoden landet Ihr Geld innerhalb von wenigen Sekunden auf Ihrem Wettkonto. Die einzige Ausnahme ist die herkömmliche Banküberweisung, hier kann die Gutschrift bis zu drei Werktagen in Anspruch nehmen.

Bei der Sofortüberweisung, Giropay und Paypal schreibt Bet-at-Home einen Mindesteinzahlungsbetrag von 10 Euro vor, bei der Paysafecard liegt er bei 5 Euro.

Bet-at-Home Bonus: Die Umsatzbedingungen im Detail erklärt

Der 100 Euro Bonus von Bet-at-Home sieht auf den ersten Blick ja ganz gut aus – aber kann das Angebot wirklich mit den Neukundenprämien der anderen Top-Wettanbieter mithalten? Wie sieht es mit den Details im Kleingedruckten aus? Ich kann gleich an dieser Stelle sagen: Die Bonuskonditionen bei Bet-at-Home sind wirklich sehr transparent. Einen kleinen Haken gibt es dennoch.

Im Gegensatz zu vielen anderen Buchmachern, die ebenfalls 200 Euro als maximalen Bonus anbieten, ist der Bet-at-Home Bonus kein 100%, sondern nur ein 50% Einzahlungsbonus. Das bedeutet in der Praxis, dass Sie mindestens 400 Euro einzahlen müssen, um auf den höchst möglichen Bonusbetrag zu kommen.

Diese Tatsache legt die Latte auch bei den Umsatzbedingungen ein bisschen höher. Denn wenn wir von 400 Euro Einzahlung plus 200 Euro Bonus ausgehen, sind dies in der Summe 300 Euro, die nun 4-mal durchgespielt werden müssen. Das ergibt einen Gesamtbetrag von 1.200 Euro, der auf Sportwetten gesetzt werden muss, bevor eine Auszahlung beantragt werden kann.

Das klingt zunächst mal recht schwer, relativiert sich aber, wenn wir uns die Mindestquote anschauen: Hier zeigt sich Bet-at-Home wiederum sehr kundenfreundlich, die Quote von 1,7 liegt im Gesamtvergleich der Bonusangebote im niedrigen Bereich.

Positiv ist außerdem zu bewerten, dass Sie wirklich jeden Wettmarkt inklusive Livewetten, virtueller Wetten und eSports-Wetten zum Freispielen des Bonus nutzen können. Hier gibt es von Seiten des Buchmachers keinerlei Einschränkungen.

Wichtig ist außerdem zu betonen, dass der 50% Einzahlungsbonus nie höher als 400 Euro liegen kann. Das heißt: Auch wenn Sie mehr als 400 Euro einzahlen, bleibt die Bonussumme bei maximal 200 Euro. Eine höhere Ersteinzahlung ist ohnehin nicht zu empfehlen, weil sich dann die Gesamtsumme für den Bonusumsatz unnötig erhöht.

Was spricht noch für ein Wettkonto bei Bet-at-Home?

Ein Wettkonto bei Bet-at-Home lohnt sich nicht nur wegen der 100 Euro Prämie, die der Bookie als Willkommensgeschenk verteilt. Folgende Aspekte sprechen außerdem für eine Registrierung bei Bet-at-Home:

Erstklassiger Support: Bet-at-Home hat aus meiner Sicht den vielleicht besten Kundenservice aller Wettanbieter im deutschsprachigen Raum. Ob per Hotline, Live-Chat, E-Mail oder Kontaktformular: Die Support-Mitarbeiter des Buchmachers sind rund um die Uhr für einen da und stets freundlich und kompetent.

Hohe Seriosität: Bet-at-Home ist ein etablierter Wettanbieter mit einem exzellenten Ruf in der Branche. Der Buchmacher verfügt über offizielle Lizenzen aus Schleswig-Holstein, Irland und der Malta Gaming Authority. Die Bet-at-Home AG ist außerdem an der Frankfurter Börse notiert. Der Wettanbieter ist ein wichtiger Sponsor von zahlreichen Proficlubs und Sportveranstaltungen.

Beste Eishockey-Wetten: An dieser Stelle folgt ein kleiner Geheimtipp von mir, falls Sie gerne auf Eishockey wetten. Bet-at-Home hat ein überragendes Wettangebot für die Matches der Kufencracks und die wahrscheinlich besten Eishockey-Quoten auf dem Markt.

Mein Fazit zum Bet-at-Home Bonus

Wäre der Bonus von Bet-at-Home ein 100% Einzahlungsbonus, so gäbe es wirklich wenig zu kritisieren. Da wir hier aber leider nur von einem 50% Einzahlungsbonus sprechen, bleiben doch ein paar Wünsche offen. Hier hinkt der Wettanbieter der Konkurrenz doch ein gutes Stück hinterher. Pluspunkte gibt hingegen es für die relativ niedrige Mindestquote von 1,7 zum Freispielen des Bonus, sowie für die zahlreichen und gebührenfreien Einzahlungsmethoden.

Ich halte es durchaus für machbar, die Bonusbedingungen des Buchmachers innerhalb der vorgegebenen 90 Tage zu erfüllen. Da man aber satte 200 Euro einzahlen muss, um den maximalen Bonusbetrag von 100 Euro zu erhalten, bleibt am Ende nur eine mittelklassige Bewertung.