MMA Wetten sind eine spannende Sache. Nicht nur, dass der ohnehin brisante Kampf bereits einiges an Adrenalin ausschütten würde, aber wenn dann auch noch eine Wette auf den Kampf abgegeben wird, ist der Nervenkitzel nicht mehr zu stoppen. Das zentrale Element der MMA-Kampftsportveranstaltungen ist die UFC (Ultimate Fighting Championship).

Sie hat weltweite Bekanntheit, produziert Stars und Fernsehgelder und reizt in erster Linie auch dazu, MMA Wetten zu platzieren. Auch in Deutschland gewinnt die UFC immer mehr Anhänger, die Sportler werden auch hierzulande bekannter und es hat sich in den letzten Jahren ein Wettmarkt entwickelt, der ungefähr dem Boxen gleichkommt.

Die besten Wettanbieter für MMA Wetten

Betway Test und Erfahrungen
150€ 100% Einzahlungsbonus
100€ in Gratiswetten
150€ 100% Einzahlungsbonus

Es gibt einige Anbieter, die bei MMA Wetten ein ausgeklügeltes Angebot im Portfolio haben. Das können nicht alle Wettanbieter von sich behaupten. Diese hier aber schon.

Was sollte ein guter Anbieter von MMA Wetten seinen Kunden anbieten?

Weltweit finden unheimlich viele Turniere, Veranstaltungen und Kämpfe statt. Es ist nicht nur die UFC, die MMA-Kämpfe durchführt. Auch kleinere Verbände haben durchaus interessanten Sport zu bieten. Ein guter Wettanbieter hat die ganzen Wettmärkte im Portfolio und kann seinen Kunden ein breitgefächertes Angebot unterbreiten. Quantität und Qualität sollte sich dabei natürlich immer die Waage halten.

Dazu kommt, dass nicht nur auf Sieg gewettet wird. Die Sportwetten-Kunden möchten mehr Wettoptionen haben. So kann es beispielsweise interessant sein, auf die Länge eines Matches zu Wetten. Jeder Kampf kann durch Aufgabe oder K.O. entschieden werden, auch darauf lässt sich prächtig wetten. Auch Livewetten sollten diese Möglichkeiten haben und noch ausbauen, damit das Liveerlebnis noch spannender werden kann.

Faire Quoten sind ein Muss. Wer möchte schon bei einem Buchmacher spielen, der hauptsächlich in die eigene Tasche arbeitet? Die Auszahlungsrate muss im Blick gehalten werden. Mindestens 92-93% sollte die Payout-Rate betragen, ab Werten von 95% handelt es sich um einen Premium-Anbieter, der es gut mit seinen Kunden meint.

Der Kundenservice des Anbieters sollte nach Möglichkeit auf Deutsch verfügbar sein und per Telefon, Mail oder Chat zu erreichen sein. Die Webseite sollte einfach gehalten sein und schnell und übersichtlich alle wichtigen Daten bereithalten. Es muss intuitiv zu erkennen sein, wie das Wetten funktioniert. Einzahlungs- und Auszahlungsmodalitäten sollten solide sein und eine große Anzahl an Einzahlungs- und Auszahlungsmethoden angeboten werden.

MMA Wetten in Deutschland

Da die UFC so etwas wie die Mixed-Martial-Arts-Champions League darstellt, ist hier auch in Deutschland der größte Wettmarkt entstanden. Die derzeit genutzten neun Gewichtsklassen, die sowohl Männer als auch Frauen zulassen, haben eine Vielzahl von Kämpfen und Veranstaltungen zur Folge.

Es können daher zahlreiche Wetten platziert werden. Klassische Siegwetten dominieren das Programm. Aber auch eine No-Contest-Wette, die auf ein Unentschieden des Kampfes abzielt, ist möglich und oft mit guten Quoten ausgestattet. Prop Bets sind etwas abenteuerlicher und lassen die Wette darauf abzielen, wie der Kampf gewonnen werden wird.

Da UFC-Kämpfe normalerweise drei Runden haben, nur Titelkämpfe haben fünf Runden, kann auch OVER/ÙNDER auf die Rundenzahl gewettet werden. Bei einigen Buchmachern kann auch getippt werden, welcher Sportler durch einen positiven Dopingtest auffällt.

Welche Wettoptionen bieten MMA Wetten dem Kunden?

Wie beim Boxen geht es auch in den MMA-Kampfsportveranstaltungen am Ende um den Sieg. Das ist auch der am meisten gewettete Wettmarkt. Natürlich können auf Rundenzahlen oder Kampfereignisse gewettet werden. Das lässt sich allerdings bei den Prematch-Wetten nicht gut vorhersehen. Sie konzentrieren sich darauf, den Sieger des Kampfes zu bestimmen.

Livewetten versuchen dagegen die Dynamik des Kampfes mit zu erfassen. Der Kampfverlauf kann oftmals ganz anders sein, als zunächst erwartet. Ein Kämpfer läuft zur Höchstleistung auf oder der andere hat einen rabenschwarzen Tag erwischt. Jetzt kann plötzlich auf einen Ausgang gewettet werden, der vor dem Kampf gar nicht zur Diskussion stand.

Langzeitwetten beschäftigen sich mit einem größeren Bild. Sie versuchen Turniersieger oder Weltmeister vorherzusagen. Die Quoten sind hier meist etwas besser, da mehrere Ereignisse passieren müssen, um einen positiven Ausgang der Wette zu haben. Das Risiko ist dadurch größer, was mit besseren Quoten belohnt wird.

MMA Wetten und ihre Quoten

Da es bei der MMA hauptsächlich um den Sieger eines Kampfes geht, handelt es sich um eine klassische Zwei-Wege-Wette. Das heißt, die Wahrscheinlichkeit eines Ausgangs ist genau 50%, ganz prinzipiell. Nun gibt es aber einige Hinweise darauf, dass sich die %0:50-Situation verschoben haben dürfte. Die Form des Kämpfers, der körperliche Zustand, das Alter, die Leidenschaft und noch vieles mehr kann zu Rate gezogen werden. In dieser Kampfanalyse bestimmt der Wettfreund, die wahre Wahrscheinlichkeit und die wahre Quote.

Die Buchmacher ermitteln so auch ihre eigene Quote und bieten dann hoffentlich faire Quoten an. Die Auszahlungsrate des Buchmachers gibt dem Wettfreund Aufschluss über die Kundenfreundlichkeit. Hier wird genau festgelegt, wie viel Geld der Buchmacher wieder ausschüttet und wie viel Geld er für sich behält. Faire Buchmacher schütten klar über 90% des Umsatzes wieder aus. Findet der Wettfreund einen Buchmacher, der seine Wettmärkte anbietet und eine gute Payout-Rate hat, kann hier bedenkenlos gewettet werden.

Die großen Kampfabende der UFC und MMA

Die Kampfnächte werden weltweit mit den besten Kämpfern zusammengestellt. Immer wird die Fight Card ermittelt, was bedeutet, dass ein System an Kämpfen aufgestellt wird und die Kämpfer gegeneinander gesetzt werden, Das funktioniert im Boxen ähnlich. Große Veranstaltungen, wie die Fight Nights, haben dann mehrere Kämpfe, meist mit einem Hauptkampf.

Conor McGregor
Conor McGregor / Photo: G Holland, Stockfoto-Nummer: 1066424870

Legendäre Kämpfe, manchmal gepaart mit großen Prügeleien, hat es schon öfters gegeben und immer wieder sind schillernde Namen wie Conor McGregor oder Anderson Silva verwandeln jede Fight Card in einen Main Event. Auch in Deutschland versucht MMA weiter Fuß zu fassen. Als Nische hat man schon viel Erfolg, aber der Durchbruch in den Mainstream ist noch nicht ganz vollzogen.

Eine weitere UFC-Legende ist „The Prodigy“ BJ Penn aus Hawaii. Er gehört zu den Großverdienern der Branche und füllt Hallen im Handumdrehen. Neben den Einnahmen aus seinen Kämpfen ist er vielseitig geschäftlich unterwegs und kann so Millionensummen in das Familienunternehmen erwirtschaften.

Eine ganz interessante Wechselbeziehung hat der ehemalige UFC-Champion Brock Lesnar, von seinen Fans und Bewunderern auch „The Beast“ genannt. Er ist immer wieder in der bunten Showkampfwelt der WWE zu Hause, kehrte dem Wrestling aber 2007 kurzfristig den Rücken, um eine UFC-Karriere zu starten. Nur ein Jahr später war er der Heavyweightchampion der Figther.

Rorion Gracie ist ein Mitglied der berüchtigten Gracie-Familie, die das Ultimate Fighting überhaupt möglich gemacht hat. Die Vorfahren von Rorion entwickelten aus dem Jiu-Jitsu-Kampfstil eine brasilianische Variante, die auch Bodenkampf und Aufgabegriffe beinhaltete. Sie waren von ihrem Kampfstil so überzeugt, dass sie immer wieder auch in einem Crossover gegen Kämpfer anderer Kampfstile antraten.

Conor McGregor ist mit Sicherheit der bekannteste MMA-Kämpfer aller Zeiten. „The Notorious“ macht seine Kämpfe zu Shows und echten Erlebnissen und weiß sich selbst hervorragend in Szene zu setzen. Die meisten MMA Wetten werden auf Kämpfe mit McGregor platziert, da er über den hohen Bekanntheitsgrad verfügt. Auch Sportwetten-Kunden, die der Kämpferszene nicht nahestehen, können mit dem Namen McGregor etwas anfangen.

Wettbonus für MMA Wetten akzeptieren

Wenn der richtige Buchmacher für die MMA Wetten erst einmal gefunden ist, kann auch gleich ein attraktiver Neukundenbonus eingesetzt werden. Meist wird die erste Einzahlung verdoppelt und dann gibt es von Anbieter zu Anbieter ganz unterschiedliche Regeln, wie das Bonusgeld freigespielt werden kann. Diese Regelungen sind sehr genau durchzulesen, da besonders im Kleingedruckten Überraschungen warten können. Der Sportwetten-Fan sollte sichergehen, dass er den Bonus komplett versteht, ehe er sich auf einen solchen Deal einlässt.

Zu ausgesuchten Kämpfen können die Sportwettenanbieter dann Quoten Boosts anbieten, die eine Steigerung der eigentlich real-fairen Quote bedeuten. Hier können ein paar Euro extra verdient werden, ohne dass ein zusätzlicher Aufwand notwendig ist. Dazu können immer wieder Gratiswetten verdient werden. In den meisten Fällen muss eine Einzahlung erfolgen oder eine Wette mit einer Mindestsumme auf ein bestimmtes Event platziert werden, damit die Gratiswette in Anspruch genommen werden kann. So kann der Nutzer neben dem eingezahlten Geld auch noch die Gratiswette, oft ganz frei, gebrauchen, um eine Chance auf Extrakapital für sich wahrzunehmen.

MMA Wetten Strategien für die Kampfnacht

Zwischen den einzelnen Kämpfen der Athleten liegen oft größere Zeiträume, es muss daher eine etwas andere Strategie benutzt werden als bei regelmäßig Woche für Woche stattfindenden Sportveranstaltungen. Die Form der Kämpfer spielt nur eine untergeordnete Rolle, da die Form Monate nach einem Kampf völlig verändert sein kann.

Wichtig sind dagegen physische Merkmale, wie das Alter, die Gewichtsklasse und der allgemeine körperliche Zustand. Der Sportwetten-Fan muss hier intensiv recherchieren und die wichtigen Informationen zusammentragen. Das Internet ist eine gute Quelle, finden sich doch über fast alle Kämpfer alle möglichen Daten.

Zunächst kann bei der Wette auf einen Sieger nachgesehen werden, welcher Kämpfer das Potential für eine Überraschung in sich hat. Wo sind die Kampfverhältnisse sehr ausgeglichen und der leichte Außenseiter hat in letzter Zeit sehr viel „Upside“? Das kann ein Hinweis sein, dass hier vielleicht der Favorit ins Taumeln geraten könnte.

Prop Bets verheißen ein bestimmtes Kampfende. Sind beide Kämpfer Knockout-Spezialisten und sind aber nicht sonderlich hart im Nehmen, steht der K.O. praktisch vor der Tür. Diese Entwicklung lässt sich besser als Prematch-Wette realisieren, da im Kampf alles plötzlich so schnell gehen kann in der Kampfentwicklung, dass kaum noch die Zeit bleibt, um eine Livewette zu platzieren.

Langzeitwetten auf Championships lassen sich immer mit einer validen Aussage belegen. Ganz oft finden sich die eigentlich Favoriten nach schweren Kämpfen dann doch im Finale. Das kann durch eine Langzeitwette genutzt werden, die dann zu einem lukrativen Quotenbringer werden kann.

Statistiken lassen sich am besten bei OVER/UNDER-Wetten über die Rundenzahl ansetzen. Wer als Sportwetten-Kunde gerne auf Zahlen setzt, kann sich hier die Kämpfe der Protagonisten anschauen und womöglich eine statistische Tendenz erkennen, die der Buchmacher ganz anders einschätzt.

Wichtige FAQs für UFC / MMA Wetten

Wie kann ich einen Wettanbieter für MMA Wetten finden?

Am besten ist es sich weitläufig zu informieren, welche Buchmacher sich auf diese Wettart spezialisiert haben. Hier kann dann durch einen Anbietervergleich der attraktivste Anbieter gefunden und die besten Bedingungen herausgefischt werden.

Wie erkenne ich, ob mein Anbieter faire Quoten spielt?

Die Payout-Rate ist entscheidend. Wenn der Anbieter 92+% ausschüttet, kann er unproblematisch gespielt werden. Hat er sogar 95+% Ausschüttung gehört der Anbieter zur Premiumgruppe und bietet entsprechend sehr faire Quoten an. Die Payout-Rate erfahren Sie ebenfalls in den entsprechenden Quotenvergleichsportalen.

Welche Wettoption ist für mich die Beste?

Das müssen Sie selbst entscheiden. Es gibt mehr Möglichkeiten als nur auf den Gewinner zu tippen. Suchen Sie sich eine Sparte des Wettangebots heraus, dass Sie interessiert und versuchen Sie sich für diese Option zum Experten zu entwickeln. Das bedeutet, alles darüber zu erfahren und sich studierend zu belesen. Nur dann kann am Ende mit der richtigen Wettoption ein Vorteil gegenüber dem Buchmacher erlangt werden.

Kann ich auch unterwegs auf MMA Wetten setzen?

Natürlich. Fast jeder Sportwettenanbieter hat eine Webapp oder eine App, die sich bequem über das Smartphone oder das Tablet steuern lässt. Wetten ist dadurch praktisch 24 Stunden am Tag von überall aus möglich.

Die 5 besten Tipps für UFC / MMA Wetten

  • Suchen Sie sich einen Kampf aus, den Sie live verfolgen können. Neben dem erhöhten Nervenkitzel haben Sie so auch die Option im Zweifelsfall mit einer Livewette noch einmal nachlegen zu können.
  • Gehen Sie emotionslos vor. Es hilft nichts, sich über Geldverluste zu ärgern. Frustwetten, um verlorenes Geld wieder reinzuholen, sind ebenfalls selten von Erfolg gekrönt. Verfolgen Sie viel lieber ihre Strategie eisern und halten Sie sich an selbstgesetzte Limits und ihr Money Management.
  • Suchen Sie sich lukrative Bonusangebote bei verschiedenen Anbietern heraus und verzichten Sie nicht auf geschenktes Geld.
  • Gehen Sie sicher, dass Sie die Regeln des Sports und des Wettanbieters zu 100% verstehen. Es ist mehr als ärgerlich, wenn Wetten verloren gehen, weil ein Element nicht richtig verstanden wurde.
  • Lassen Sie sich bei der Analyse eines Kampfes die nötige Zeit. Es ist aufwendig ein Match professionell vorzubereiten. Unter Zeitdruck sollten nur Livewetten gesetzt werden, wobei selbst dort eine gewisse Vorbereitung bereits im Vorfeld geschehen kann.

UFC Wetten / MMA Wetten haben große Chancen

MMA Wetten sind kein klassischer Sportwettenmarkt und einige Buchmacher behandeln die Kämpfer noch sehr stiefmütterlich. Es besteht die Chance das eine oder andere Schnäppchen zu machen. Da der Sport aber immer mehr in den Mainstream drängt, ist damit zu rechnen, dass auch das Wettaufkommen größer werden wird. Dadurch werden auch Buchmacher, die jetzt noch nicht so große Angebote im Bereich MMA Wetten haben, nachziehen müssen. Aber auch jetzt gibt es schon Anbieter, die sich der Kampfszene verschrieben haben. Hier finden Sie die breitgefächertsten Angebote. Die Kämpfe können also beginnen!