Eine beliebte Liga für Sportwetten ist die Ehrendivision . In den Niederlanden können eigentlich nur drei Klubs Meister werden: Ajax, PSV oder Feyenoord. Das hat bereits seit Jahrzehnten Bestand. Schafft es doch einmal ein anderer Klub, ist es nahezu ein Erdbeben im holländischen Fußball. Die Liga sieht sich als Ausbildungsliga und verkauft schnell und im internationalen Vergleich sehr günstig ihre besten Spieler in das nahe oder fernere Ausland. Allerdings bröckelte in den letzten Jahren die Unantastbarkeit der drei Topmannschaften. Ajax Amsterdam ist immer noch ganz oben, aber PSV und besonders Feyenoord Rotterdam haben schon deutlich bessere Zeiten gesehen. 

Die besten Wettanbieter für Ehrendivision 2020/21 Wetten

Betway Test und Erfahrungen
150€ 100% Einzahlungsbonus
100€ in Gratiswetten
122€ 100% Einzahlungsbonus

Der Modus der Ehrendivision in 2020/21

In den Niederlanden scheut der Verband keine Experimente, was den Ligamodus angeht. In dieser Saison ist es wieder sehr interessant gemischt. Der Meister wird einen Platz in der Champions League bekommen, der Tabellenzweite darf in die Qualifikation für die Königsklasse. Der Drittplatzierte, und das ist wirklich überraschend, qualifiziert sich für die neuartige Conference League, die Plätze 4 bis 7 ermitteln in einer Play-Off-Runde den Europa League Teilnehmer.

Donny van de Beek von Ajax / photo: MDI, Stockfoto-Nummer: 1587849331

Damit wird die Conference League als höherer Preis dargestellt als die Europa League. Das sehen nahezu alle Ligen anders. Der holländische Sonderweg wird sich beweisen müssen. Vielleicht spekuliert das Land auf einen starken Vertreter, der dann endlich einmal wieder einen europäischen Titel gewinnen könnte gegen bestenfalls mittelprächtige Konkurrenz aus den anderen Ländern.

Die Favoriten der holländischen Ehrendivision 2020/21

Ajax Amsterdam bleibt der große Name im niederländischen Fußball. Ajax konnte zuletzt auch im europäischen Fußball wieder stärker auftrumpfen und sorgte damit auch für eine Verbesserung der Liga in der europäischen Fünfjahreswertung. Da liegt das Land inzwischen wieder auf Platz 8, nachdem zwischenzeitlich ein Sturz aus den Top 10 erfolgt war. Ajax zeigt immer wieder eine beeindruckende Offensivkraft. In der Torschützenliste befinden sich gleich vier Spieler von Ajax unter den besten 12. Dusan Tadic ist dabei derzeit vermutlich der talentierteste Spieler. Aber auch der Rückkehrer aus der Bundesliga Davy Klaassen zeigt zusammen mit Lassina Traore starke Leistungen. Der 20-jährige Antony Santos aus Brasilien ist ein echtes Juwel, das Ajax durch hervorragendes Scouting ausgegraben hat.

Die größten Kontrahenten der Amsterdammer sind wieder PSV und Feyenoord, wobei beide Klubs Ajax wohl nicht das Wasser abgraben können. Ihre Intention liegt darauf sich sicher für den europäischen Wettbewerb zu qualifizieren. Mit AZ Alkmaar, Vitesse Arnheim und dem FC Utrecht stehen gleich drei Klubs bereit, die ebenfalls auf den europäischen Zug aufspringen wollen. Sie werden versuchen die Topklubs nachhaltig in der Spitze zu ärgern. Der FC Groningen strahlt Spannung aus, allerdings lediglich, weil mit Arjen Robben einer der einst besten Fußballer der Welt für den Klub die Stiefel schnürt.

Die aktuelle Tabelle der Ehrendivision 2020/21

# Mannschaft Spiele S U N T GT TD P
1 Ajax 29 23 4 2 87 21 +66 73
2 PSV Eindhoven 29 18 7 4 64 30 +34 61
3 AZ 29 18 7 4 66 38 +28 61
4 Vitesse 29 17 5 7 46 28 +18 56
5 Feyenoord 29 15 9 5 58 29 +29 54
6 Groningen 29 13 7 9 35 33 +2 46
7 Utrecht 29 11 11 7 46 37 +9 44
8 Heracles Almelo 29 11 6 12 35 43 -8 39
9 Twente 29 9 10 10 42 40 +2 37
10 Heerenveen 29 9 10 10 39 40 -1 37
11 Sparta Rotterdam 29 9 7 13 40 46 -6 34
12 Fortuna Sittard 29 10 4 15 40 52 -12 34
13 PEC Zwolle 29 7 11 11 38 46 -8 32
14 RKC Waalwijk 29 6 8 15 27 44 -17 26
15 Willem II 29 5 7 17 31 61 -30 22
16 VVV-Venlo 29 6 4 19 39 75 -36 22
17 Emmen 29 4 9 16 30 58 -28 21
18 ADO Den Haag 29 2 10 17 22 64 -42 16

Die Abstiegszone der Ehrendivision 2020/21

Seit der Spielzeit 2019/20 steigen in den Niederlanden zwei Mannschaften direkt ab, nur der 16. der Liga kann die Klasse in der Relegation noch zu halten versuchen. Fortuna Sittard ist ein Kandidat, der immer am Rande der ersten oder zweiten Liga spielt. Die Fortuna will es in dieser Saison wieder schaffen und die Zeichen stehen nicht schlecht, da die Konkurrenz im Keller offenbar noch weniger zu bieten hat. Die beiden größten Favoriten auf den Abstieg allerdings sind ADO Den Haag und RKC Waalwijk. Beide Teams haben in keinster Form den Beweis erbracht stark genug für die Liga zu sein. VV Venlo und der FC Emmen spielen dann um den Relegationsplatz und hoffen beide, dass auch Fortuna Sittard sich noch dazugesellen wird.

Die aktuelle Lage in der niederländischen Ehrendivision 2020/21

Ajax hat sich schnell an die Spitze gesetzt, aber zur großen Überraschung der Experten auch bereits ein erstes Saisonspiel verloren. Vitesse Arnheim ist der bestens gestartete Herausforderer und punktgleich mit Ajax mit. PSV und Feyenoord sind zunächst einmal überholt, dürften aber über die Länge der Saison den längeren Atem haben. AZ Alkmaar und der FC Utrecht haben bisher zu viele Unentschieden gespielt und lassen dementsprechend zu viele Punkte unterwegs liegen.

In der Abstiegszone haben sich mit Sittard, Emmen, ADO Den Haag und RKC Waalwijk bereits die Kandidaten eingefunden, die ohnehin als zu leicht befunden wurden. Lediglich VV Venlo konnte bisher bereits auch einige Lichtblicke andeuten und liegt auf einem guten elften Tabellenplatz.

Der beste Spieler der Runde ist bisher Jesper Karlsson. Der 22-jährige Schwede im Trikot von AZ Alkmaar spielt im Mittelfeld genial und sollte sich schon bald ein besseres Gehalt in einer größeren Liga gönnen. Auch Dusan Tadic und Steven Berghuis sind Publikumsmagneten in den Niederlanden. Der größte Name allerdings spielt sicherlich bei PSV, denn der Ex-Dortmunder und Ex-Bayer Mario Götze, immerhin Deutschlands Weltmeistermacher aus dem Jahr 2014, hat sich dem PSV angeschlossen und hat durchaus für Euphorie gesorgt.

Die besten Sportwetten auf die niederländische Ehrendivision 2020/21

In den Niederlanden gewinnen die Heimmannschaften ihre Spiele (41%). Das passiert auch ohne Zuschauer in Corona-Zeiten. Die Auswärtssiege (31%) liegen auf dem zweiten Platz, was oft damit verbunden ist, dass es einige starke Teams gibt, die einfach ihre Spiele gewinnen, egal ob zu Hause oder in der Fremde. Nur 27% Unentschieden verweisen auf viele Tore und abwechslungsreiche Spielverläufe. Kein Team in Holland kann mit einem Unentschieden kurz vor Schluss zufrieden sein, denn es kann blitzschnell ein weiterer Treffer fallen.

Die aussichtsreichsten Wetten auf die Ehrendivision

Das wird auch untermauert durch die OVER 2.5-Statistik. Bei 62% liegt die Quote enorm hoch für diesen Spielausgang. In der OVER 3.5-Kategorie gibt es immer noch eine 42%-ige Trefferquote. Auch der BTTS-Bereich (Beide Teams treffen) hat mit 58% einen hohen Wert, auch wenn er nicht so enorm ist wie der OVER 2.5-Wert. 3,39 Tore pro Spiel sind aber ein insgesamt herausragender Wert einer Offensivliga.

Das 1:1 ist das mit Abstand beliebteste Endergebnis (14%). Zur Halbzeit steht es zumeist 1:0 (25%). In den Niederlanden geht es nach der Halbzeitpause erst richtig los. Mit 57.7% ist die zweite Halbzeit deutlich aufregender als die erste Spielhälfte.

AZ Alkmaar ist die Mannschaft für die OVER 2.5-Spiele. Gleich 86% der Spiele von AZ enden mit diesem Statistikwert. Sparta Rotterdam schafft nur den schlechtesten Wert der Liga mit 38%. Fortuna Sittard führt die Kategorie der OVER 3.5-Spiele an und kommt da auf überragende 75%. RKC, PSV Und Vitesse Arnheim haben die schlechten Werte und spielen nur in 25% der Spiele OVER 3.5.

Der FC Emmen entpuppt sich mit 88% BTTS-Ja als Mannschaft, die sich und den Gegner zum Treffen motiviert. Der FC Emmen, VV Venlo, ADO Den Haag und Fortuna Sittard sind zurecht im Tabellenkeller angesiedelt, denn sie können einfach nicht zu Null spielen. Das kostet die Klubs viele Punkte. Alle vier Mannschaften konnten noch nicht einmal in dieser Saison ein “zu Null” setzen.