Wetten auf Trainer-Entlassung: Wann fliegt Favre beim BVB raus?

Langzeitwetten auf die Bundesliga findet man bei jedem etablierten Buchmacher im Programm. Neben Wetten auf Meister, Absteiger und Torschützenkönige sind vor allem Tipps auf Trainer-Entlassungen sehr populär. Wir empfehlen in der laufenden Saison 2020/2021 einen Blick auf Borussia Dortmund. Denn da sitzt Coach Lucien Favre alles andere als fest im Sattel. Bei Bet3000 gibt es aktuell eine Quote von 2,55 darauf, dass der Schweizer am letzten Spieltag nicht mehr im Amt ist.

Borussia Dortmund spielt schon wieder eine enttäuschende Saison. Der BVB hat drei der ersten neun Partien verloren. Darunter die peinlichen Auftritte beim 0:2 gegen den FC Augsburg oder jüngst die 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Köln. Der Zug in Richtung Meisterschaft scheint mal wieder ohne die Dortmunder abzufahren.

Lucien Favre
Lucien Favre

Dabei gibt es viele Experten, die dem BVB den besten Kader aller Zeiten bescheinigen. Die Borussia verfügt mit Mats Hummels, Marco Reus, Emre Can oder Axel Witsel über eine international erfahrene Achse. Dazu kommen mit Erling Haaland, Jude Bellingham, Giovanni Reyna oder Youssoufa Moukoko die vielleicht größten Talente in ganz Europa.

Mit dieser Mannschaft muss der BVB eigentlich einen Titel holen, das steht fest. Also woran liegt es, dass sich die Borussia wieder einmal selbst im Wege steht? Aus dem Dortmunder Umfeld hört man als Antwort auf diese Frage meistens: Lucien Favre. Mit diesem Trainer wird der BVB niemals etwas Großes gewinnen, so der einhellige Tenor.

Favre ist die personifizierte Ängstlichkeit. Der Schweizer gilt als kompetenter Analytiker, aber er kann seinen Spielern keine Emotionen und keine Siegermentalität vermitteln. Legendär ist das Zitat des ehemaligen Hertha-Managers Dieter Hoeneß: „Lucien Favre ist der einzige Mensch, der in einem Supermarkt verhungern würde. Weil er sich nicht entscheiden könnte, was er dann jetzt essen soll.“

Das beschreibt ziemlich gut die Verzagtheit und die Wankelmütigkeit des introvertierten Trainers. Natürlich: In Dortmund ist man durch die Klopp-Jahre verwöhnt. Und dass Favre kein Vulkan an der Seitenlinie ist, hat man auch vorher gewusst.

Das Problem ist eher, dass die Dortmunder Mannschaft nun seit knapp drei Jahren stagniert. Die Blamagen gegen kleinere Teams und schwächere Gegner sind eben nicht die Ausnahme, sondern die Regel. In den vergangenen Jahren hat sich der BVB beispielsweise ein frühes Ausscheiden im DFB-Pokal geleistet – jeweils gegen Werder Bremen. Ein Wettbewerb, in dem die Borussia eigentlich immer das Finale in Berlin als Ziel hat.

Wir haben so das Gefühl, dass Lucien Favre das Ende der Saison nicht mehr als BVB-Trainer erleben wird. Wenn die Borussia weiterhin Punkte verschenkt und in der Tabelle immer weiter zurückfällt, dann könnte es in Dortmund früher als gedacht zur Trennung kommen. Im kommenden Sommer läuft der Vertrag von Favre ohnehin aus, bislang hat der Verein keine Schritte zu einer Verlängerung unternommen. Auch das ist ein Zeichen.

Dazu kommt die Tatsache, dass es beim BVB schon länger Gerüchte um Ralf Rangnick gibt. Der ehemalige Coach von RB Leipzig wäre sofort verfügbar. Rangnick hat mehrfach öffentlich gesagt, dass er wieder als Trainer in der Bundesliga arbeiten möchte – und zwar bei einem Traditionsclub mit Ambitionen in der Champions League. Das klang schon wie eine Bewerbung für Borussia Dortmund.

Lucien Favre wetten bei Bet3000

Wer bei Bet3000 jetzt auf eine Entlassung von Lucien Favre vor dem letzten Spieltag am 22. Mai 2021 wettet, kann sich eine ausgezeichnete Quote von 2,55 sichern.

Natürlich können Sie auch auf das Gegenteil wetten. Sie glauben, dass Lucien Favre noch bis zum Saisonende im Amt bleibt? Dafür bietet Bet3000 eine Quote von 1,45.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × zwei =