Wie kann man mit Sportwetten gewinnen? Tipps & Tricks!

Wetten ist so alt wie die Menschheit, genauso der Traum jedes Spielers: Einmal den ganz großen Wurf zu machen, einmal nur einmal einen richtig großen Gewinn mitnehmen zu können. Kann man mit Sportwetten gewinnen?

Mit Sportwetten gewinnen

Natürlich kann man mit Sportwetten gewinnen. Dazu gibt es genau zwei Möglichkeiten. Entweder man hat einfach nur Glück, oder man verwendet Wissen und Strategien. Es dürfte sich aber um eine Fehlinformation handeln, wenn man glaubt mit Sportwetten immer zu gewinnen. Wer clever Sportwetten platziert, kann aber ein durchaus unter dem Strich im Plus liegen.

Die besten Wettanbieter

Betway Test und Erfahrungen
150€ 100% Einzahlungsbonus
100€ in Gratiswetten
122€ 100% Einzahlungsbonus

Welche Ziele werden mit Sportwetten ins Auge gefasst?

Um von Sportwetten leben zu können, braucht es ein fundiertes Wissen zu den einzelnen Sportarten und zu den Wettstrategien. Disziplin und ein gesundes Geld Management sind weitere Bausteine zum Erfolg. Egal, ob Fußballwetten, Pferdewetten oder irgendeine andere Sportwette – wichtig ist: sich finanziell nicht zu verausgaben.

Mit Wetten auf die Favoriten lässt sich langfristig kein Gewinn erzielen, wie die Statistiken belegen. Außenseiterwetten können tolle Gewinn bringen, sind aber mit viel Risiko behaftet. Die Kunst bei Sportwetten liegt darin, die Gewinnaussichten wie das mögliche Risiko richtig einschätzen zu können. Verluste müssen ohne Konsequenzen auf den Lebensstiel weggesteckt werden können.

Clevere Spieler können sich mit Sportwetten jedoch ein schönes Zubrot erwirtschaften, um sich damit schon mal dieses oder jenes Extra leisten zu können. Wer damit zufrieden ist, hat Spaß, Nervenkitzel und mit etwas Glück auch noch ein paar Euro verdient. Dagegen ist absolut nichts einzuwenden.

Sportwetten um wirklich Geld zu verdienen?

Um in die „Profiliga“ als Sportwetter aufsteigen zu können, braucht es doch andere Voraussetzungen. Der Grundstein ist sicherlich erst einmal ein finanzieller Background, der es erlaubt über längere Zeit auch Verluste verkraften zu können. Profunde Kenntnisse der Wettszene und über die Sportarten, bei denen Sportwetten platziert werden, sind ein unabdingbares Muss. Strategien und Statistiken müssen richtig gedeutet werden können. Der Zufall lässt sich jedoch nicht kalkulieren.

Einer gewinnt immer

Gewinnt im Spielcasino das Casino unter dem Strich immer, so gewinnt bei den Sportwettanbietern der Buchmacher immer. Wäre dies nicht so, müsste der Brocker nach kurzer Zeit sicherlich „Pleite“ anmelden. Die Wettquoten werden von den Buchmachern so berechnet, dass sie immer auf der Gewinnerseite stehen. Das ist kein Zufall, hier handelt es sich lediglich um Mathematik zu Gunsten des Brockers. Natürlich steckt auch eine Portion Psychologie dahinter. Besonders Spieler mit wenig Erfahrung schätzen ihre Gewinnchancen oft falsch ein, in dem sie auf den Favoriten setzen. Natürlich gewinnen die Favoriten überdurchschnittlich oft, der Spieler gewinnt auch, nur die Quoten sind vergleichsweise schlecht.

Das sind keine lukrativen Sportwetten. Wer zum Beispiel also in der Bundesliega bei Spielen mit Bayern München Beteiligung immer auf die Bayern setzt, wird zwar oft gewinnen, doch die finanzielle Ausbeute wird sehr gering sein. Ironischerweise werden (Fußball)-Wetten deren Ausgang mit (fast) sicherem Ausgang von den Brokern gerne als High-Light im gerade aktuellen Sportwettenangebot hervorgehoben. Das ist natürlich auch kein Zufall. Gerade wenn der Favorit mal verliert, beschert dies dem Wettanbieter die größten Gewinne. Das Setzen auf Favoriten oder gar Surebets (Fachausdruck für sichere Tipps) ist unsinnig. Die Gewinnquoten sind dermaßen niedrig, dass sich der ganze Aufwand kaum lohnt. Werden dann noch 5 Prozent für die deutsche Wettsteuer abgezogen, bleibt wenig, über um sich darüber zu freuen.

Wie werden Sportwetten platziert?

Die kleinen Wettbüros um die Ecke verlieren dank der Online Sportwettenanbieter an Bedeutung. Früher ist man meist am Mittwoch oder Samstag noch auf einen Sprung ins Wettbüro gegangen ist. Bei einem Schwatz unter Freunden und einem Bierchen wurden die Tipps ausgefüllt. Gewinne wurden in der Folgewoche abgeholt und meistens auch gleich wieder eingesetzt.

Im Zeitalter vom Internet können Wetten bei hunderten von Wettbüros praktisch weltweit online abgegeben werden.

Vor und Nachteile von Online-Wettbüros

Vorteile

  • Der Spieler ist nicht an feste Zeiten gebunden in der Sportwetten aufgegeben werden können.
  • Online-Wettbüros haben 24 Stunden geöffnet.
  • Der Gang zum heimischen Wettanbieter bleibt einem bei schlechtem Wetter erspart.
  • Alles kann bequem vom Rechner zu Hause erledigt werden.
  • Viele Wettbüros gewähren einen Starterbonus.

Nachteile

  • Den persönlichen Kontakt zum Brocker gibt es nicht mehr.
  • Es muss erst mal ein vertrauenswürdiger Online-Wettanbieter gefunden werden.
  • Es muss ein Spielerkonto eröffnet werden.
  • Besser sind mehrere Konten bei verschiedenen Brokern, denn die Quoten können für den gleichen Sportanlass unterschiedlich sein.
  • Es müssen die entsprechenden Zahlungsmöglichkeiten vorhanden sein. (Kreditkarten PayPal) etc.

Wie findet man ein gutes Online-Wettbüro

Online-Sportwetten werden praktisch weltweit angeboten. So gibt es auch Sportwetten-Broker in Deutschland, Österreich und auch in der Schweiz. Die Fülle der Anbieter macht es nicht einfach, sich für einen Anbieter zu entscheiden. Es gibt kein Patentrezept wie man bei Sportwetten gewinnen kann. Der Aufbau der einzelnen Webseiten der Sportwettenanbieter ähnelt sich. Unterschiede bestehen aber darin, welche Wetten angeboten werden.

Ein deutschsprachiges Wettbüro vereinfacht die Kommunikation und die Geldtransaktionen.

Was macht ein gutes Sportwetten-Office aus?

  • Der Umfang der angebotenen Wetten
  • Begrüssungs-Bonus
  • Sportwetten- Bonusse
  • Zahlungsmöglichkeiten für Ein-und-Auszahlungen
  • Ein funktionierender Support
  • Die Größe des Anbieters (Jahresumsatz)
  • Eine einfache Registration
  • Livewetten
  • Eine gute Reputation

Das Internet macht es möglich. Mit nur wenigen Klicks können alle relevanten Infos zu den Wettanbietern eingeholt werden.

In vielen Foren und Blogs können Erfahrungsberichte zu den einzelnen Wettbüros nachgelesen werden. Sich hier vorab etwas zu informieren, ist sicherlich gut investierte Zeit. Wettanbieter, die keinen guten Ruf haben, können so schon zum vornherein ausgeschlossen werden. Ein gutes Indiz sind jeweils auch die Quoten, die für gleiche Wettangebote bestehen. Hier zu vergleichen, kann bares Geld bedeuten.

Sportwetten gewinnen – drei Tipps

  1. Niemand gewinnt immer bei Sportwetten

Jedem Sportwetter sollte klar sein, dass es keinen garantierten Gewinn gibt. Als hobbymäßiger Sportwetter sollte man keine großen Geldsummen investieren und sich Gewinne rechtzeitig auszahlen lassen. Wer mit Sportwetten Geld verdienen möchte, kann nur mit Moneymanagement eine Serie verlorener Wetten überstehen. Zwingen kann er das Glück nicht.

  1. Gewinnen nur mit gutem Buchmacher

Wer erfolgreich Sportwetten platzieren möchte, benötigt den passenden Partner dazu. In der Regel zahlt es sich aus, für Sportwetten bei den besten Online-Buchmachern ein Konto zu führen. Ein Vergleich der Sportwettenanbieter hilft bei der Wahl des richtigen Buchmachers.

  1. Wettbonus für Wetten richtig einsetzen

Wenn ein Wettanbieter einen Bonus verspricht, dann verfolgt er eigene Ziele. Auch wenn von vielen Buchmachern Wettbonusangebote stark beworben werden, sind sie meist kein echtes Geschenk für den neuen Spieler. Die höchsten Boni gibt es bei entsprechend hoher Ersteinzahlung. Bonusbedingungen sind immer zu beachten, denn ein vermeintlich hoher Bonusbetrag kann sich schnell als Täuschung und möglicherweise als teuer erweisen. Ein Bonus ohne Einzahlung ist für den Einstieg ins Sportwettengeschäft sicherlich ideal, da der Spieler ohne eigenes Geld wetten kann. Dennoch kann auch der Einzahlungsbonus für das erzielen realer Gewinne eingesetzt werden.

Fazit: Sportwetten immer gewinnen – nicht möglich

Es gibt keine Grundregel, wie man bei Sportwetten gewinnen kann. In jedem Fall ist der Wettanbieter immer bei den Gewinnern. Mit einer doch eher defensiven Spielweise können die Chancen auf Gewinne gesteigert werden. Auf Favoriten setzen ist relativ sicher, aber nicht lukrativ. Wer wirklich Gewinne erwirtschaften möchte, muss auf Außenseiter setzen und das nötige Glück gepachtet haben. Das kann das eine-oder-andere Mal auch gut gehen, ist aber sicherlich nicht die Regel. Das Verfolgen von Spielstärken kann mithelfen, eine Entscheidung zu treffen, auf wen gesetzt werden soll. Statistiken sind ebenfalls mit Vorsicht zu genießen, auch darauf ist kein Verlass.

Sportwetten sind ein mehr oder weniger berechenbares Glücksspiel. So muss es der Spieler auch verstehen und seinen finanziellen Möglichkeiten entsprechend auch angehen. Glück im Spiel kann nicht berechnet oder erzwungen werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


dreizehn − 11 =