Aktuelle Wett Tipps

Sportwetten: Darum sind sie bei Fußballfans so beliebt!

Glücksspiel ist der Trend der modernen Zeit und steht vor allem in digitaler Variante zur Verfügung. Viele Onlineanbieter sind zwar nicht in Deutschland lizenziert, überzeugen aber trotzdem durch Seriosität, Transparenz und Fairness. Bei Sportfreunden sind es allerdings primär Sportwetten, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Der größte Wettmarkt ist eindeutig Fußball – hier gibt es zu fast jedem großen (und kleinen) Event die passende Wette. Aber was macht Fußballfans zu echten Wettfreunden? Woran liegt es, dass sie so oft auf nervenaufreibende Tipps setzen? Der folgende Beitrag geht näher auf das Thema ein.

Der Mensch und die Wette – warum die Beliebtheit ständig weiterwächst

In der DACH-Region sind Fußballwetten mit Abstand am beliebtesten. Aber warum wettet der Mensch überhaupt? Es gibt schließlich nicht immer etwas zu gewinnen, auch Verluste sind möglich. In Umfragen gaben viele Wettteilnehmer an, dass der zusätzliche Nervenkitzel für die Faszination verantwortlich ist. Wer im Stadion sitzt und seiner Lieblingsmannschaft zuschaut, ist ohnehin bereits voller Adrenalin. Die Aussicht auf einen Sieg der eigenen Mannschaft ist rosig und die Vorfreude groß.

Diese Emotionen werden durch die Abgabe eines Tipps zusätzlich erhöht. Dann wartet bei einem erfolgreichen Spiel eben nicht nur der Fanjubel, sondern auch die Freude über ein finanzielles Zubrot.

Es zeigt sich, dass es beim Wetten gar nicht so sehr um den großen Reichtum geht. Viele Bundesliga-Wetten beispielsweise werden mit kleineren Einsätzen platziert, die keine Millionengewinne versprechen (auch im Gewinnfall). Die Spannung ist trotzdem groß und durch kleinere Summen lassen sich die Verluste reduzieren.

Die meisten Menschen wetten gar nicht, um sich wirklich etwas dazu zu verdienen. Sie setzen ihre Tipps, weil sie den Nervenkitzel lieben und weil das Spiel mit dem „Feuer“ einfach Spaß macht. Wer dann gewinnt, freut sich über das kleine Taschengeld. Aber selbst wenn die Wette verloren ging, war der Spaß nicht umsonst.

Deutsche sind nicht restlos von Sportwetten überzeugt – auch Sorgen spielen eine Rolle

Mit einem Anteil von 31 % gaben zahlreiche Teilnehmer einer Umfrage an, dass Sportwetten einen ähnlichen Suchtaspekt wie Drogen haben können. Das ist nicht falsch – Spielsucht ist ein ernst zu nehmendes Thema, dem sich auch Buchmacher nicht verschließen. Durch verschiedene Sicherheitsmechanismen wird darauf gesetzt, Spieler vor der Entstehung einer Sucht zu schützen. Hierzu gehören beispielsweise bereitgestellte Kontaktadressen, Warnhinweise und auch der Einsatz von „Panikbuttons“. Letzterer ermöglicht es Wettfreunden, sich per Mausklick selbstständig vom Wettanbieter auszuschließen, um kein Geld mehr einzusetzen.

Ganze 19 % gaben in der Umfrage an, dass ihnen die aktive Diskussion über die Gefahren der Wette fehlt. Mit 17 % landeten jene Bürger auf Platz drei, die Sportwetten als spaßiges Unterfangen deklarierten. Aber auch die Einfachheit scheint eine Rolle zu spielen. Immerhin fanden 15 % der befragten Personen, dass Sportwetten viel zu kompliziert seien. Weitere 14 % hingegen waren überzeugt, dass das Zuschauen beim Sport durch Wetten spannender wird. Rigorose 13 % waren in der Umfrage der festen Ansicht, dass Sportwetten gar nicht erst existieren dürften.[1]

Die Deutschen sind somit zwar ein Volk von Wettfreunden, aber durch die rosarote Brille sehen sie das Thema nicht. Es gibt einige Zuschauer (auch bei Sportlern), die mit Sportwetten überhaupt nichts anfangen können und sie für gefährlich halten. Andere wiederum würden gar nicht erst ins Stadion fahren, wenn sie nicht zusätzlich auf dem Smartphone einen Tipp abgeben könnten.

Eigenverantwortung bei Sportwetten ein wichtiges Thema – Sucht ist nicht zwingend

Trotz aller Beliebtheit muss klar gesagt werden, dass Glücksspiel immer ein gewisses Suchtpotenzial bietet. Auch Alkohol ist ein bekannter Suchtstoff und trotzdem sitzt die Mehrheit der Menschen abends bei einem Bier in der Kneipe, ohne jemals süchtig zu werden. Das Thema Eigenverantwortung ist auch in der iGaming-Branche wichtiger als je zuvor.

Das impliziert einerseits, dass sich Wettfreunde immer über die Gefahren bewusst sein sollten. Informationen und Aufklärung tragen dazu bei, die Mechanismen von Süchten zu verstehen und Indizien für gefährliches Wettverhalten zu bemerken. Aber es gibt noch einige weitere Tipps, wie Sportwetten sicherer gestaltet werden können, auch unabhängig von einer potenziellen Sucht:

  • Richtigen Anbieter auswählen: Wie überall gibt es auch im Bereich der Buchmacher gute und schlechte Anbieter. Hier gilt es, nicht einfach der Werbung zu vertrauen, sondern sorgfältig zu vergleichen. Es gibt viele objektive Testberichte im Internet, die hier wertvolle Dienste leisten. Ein guter Anbieter sollte beispielsweise einen fähigen Support haben, Sicherheit bei Ein- und Auszahlungen gewährleisten und über eine Konzession verfügen.
  • Budget verwalten: Eine Sportwette kostet Geld und davon haben die meisten Wettspieler nur eine begrenzte Menge. Bevor es also ans Wettvergnügen geht, ist die Festlegung eines Budgets wichtig. Die Höhe der maximalen Einsätze pro Monat sind dabei immer am eigenen Einkommen zu bemessen. Wer viel verdient und sich um Geld keine Sorgen machen muss, kann natürlich auch mehr einsetzen.
  • Grenzen kennen und erkennen: Der verzweifelte Versuch, eine verlorene Sportwette durch noch mehr Tipps zu kompensieren, geht fast immer nach hinten los. Es gilt daher, die eigenen Grenzen beim Tippen zu erkennen. Ein echter Wettprofi akzeptiert, wenn er das Spiel verloren hat und hört dann auch erst einmal auf.
  • Im Zweifel Hilfe suchen: Wenn ein Spieler bemerkt, dass er sein Wettverhalten nicht mehr kontrollieren kann, braucht er Hilfe. Es ist keine Schande, sich einzugestehen, dass ein Problem vorliegt. In Deutschland gibt es viele Anlaufstellen für Spielsüchtige und Menschen, die sich von einer Sucht bedroht fühlen. Sie aufzusuchen hilft dabei, eine ausgewachsene Sucht gar nicht erst entstehen zu lassen.

Fazit: Fußballfans lieben es zu wetten – aber mit Bedacht

Nicht nur beim Fußball spielen Sportwetten eine wichtige Rolle. Oft sind es auch Sportarten wie Handball, Basketball und sogar Golf, die für Tipps beliebt sind. Allerdings zeigt sich in der Gesamtschau, dass die Deutschen nicht naiv an die Herausforderung der Sportwette herangehen. Sie lieben es zwar, sich den zusätzlichen Nervenkitzel zu holen, bleiben dabei aber skeptisch. Längst nicht jeder Stadionbesucher wettet und das ist auch okay.

Menschen haben unterschiedliche Charaktere und so richtet sich die Sportwettenbranche speziell an eine Zielgruppe, die oft auch auf dem Sportplatz zu finden ist. Solange ein Wettspieler die möglichen Gefahren berücksichtigt und nicht wahllos bei unseriösen Anbietern zockt, lassen sich Risiken deutlich minimieren. Dann bleibt die Sportwette das, was sie ist: Eine spannende Unterhaltung, die Spaß macht.

[1] Statista.com

Pribet

Die besten Fussball Wettanbieter
98/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
98/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
95/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Bundesliga Tabelle
#MannschaftSUNP
1Bayer 04 Leverkusen286090
2Stuttgart234773
3Bayern Munich233872
4RB Leipzig198765
5Borussia Dortmund189763
6Eintracht Frankfurt1114947
7TSG 1899 Hoffenheim1371446
8Heidenheim10121242
9Werder Bremen1191442
10SC Freiburg1191442
11Augsburg 19071091539
12Wolfsburg1071737
13Mainz7141335
14Borussia Mönchengladbach7131434
15Union Berlin961933
16VFL Bochum7121533
17FC Cologne5121727
18Darmstadt382317
Bundesliga Spielplan
Bester Bonus

100€Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100€Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
150€Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100€Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+