Sportwetten analysieren – so gehen Sie vor

Strategie Arbeitskonzept

Viele Wettfreunde sind gerade im Bereich der Sportwetten sehr erfolgreich. Das ist aber kein reiner Zufall, denn die Spieler helfen ihrem Glück ein wenig auf die Sprünge – sie analysieren ihre Wettmärkte bereits im Vorfeld auf die genauen Gegebenheiten. Auf diese Weise bekommt man nicht nur ein recht gutes Feeling für den Sport, das Event und auch einzelne Mannschaften, sondern steigert gleichzeitig auch seine Gewinnchancen um ein Vielfaches. Wie eine solche Sportanalyse aussieht und wie am besten vorgegangen wird, erklärt dieser Artikel.

Die Sportwetten-Analyse im Überblick

  • Statistik analysieren
  • Mannschaft analysieren
  • Allgemeine Bedingungen
  • Quoten nicht vergessen

Sportwetten richtig analysieren: so geht’s

Wenn ein Sport-Wetter seinen Tipp gewinnt, hat dies eher weniger etwas mit Zufall zu tun, denn der Spieler kennt sein „Metier“ ganz genau. Er tippt nicht einfach „ins Blaue“ hinein, sondern analysiert Tabellen, Mannschaften und alles, was ihm für einen Sieg der Wette nützlich sein kann. Eine Analyse kann dabei unter Umständen recht umfangreich ausfallen, vor allem dann, wenn man gerade erst in den Wettmarkt einsteigt. Doch je länger dieser beobachtet, analysiert und mitverfolgt wird, desto schneller und einfacher geht auch die Analyse von der Hand. Der Einfachheit halber erklären wir hier die Analyse im Fußball – allerdings kann mithilfe dieser Anleitung auch jeder andere Sport auf diese Weise analysiert und ausgewertet werden.

Statistik analysieren

Am Beginn der Analyse stehen die Statistiken. Denn sie geben einen sehr guten Einblick, welche Mannschaft gerade wo steht. Statistiken finden sich daher auch bei den Buchmachern, werden in Sportsendungen detailliert besprochen oder sind online zu finden. Zur Statistik-Analyse zählt folgendes:

  • Die Tabelle (z.B. im Fußball)
  • Der direkte Mannschaftsvergleich
  • Stärke bei Heim- und Auswärtssiegen

Die Tabelle zeichnet den aktuellen Stand der Dinge ab. Hier finden sich alle Clubs im Überblick und werden anhand von Punkten ausgewertet. Wer ist Tabellenerster, wie sind die Torverhältnisse und wie lautet der Name des Schlusslichtes? All diese Fragen können mit der Tabellenstatistik beantwortet werden.

Auch ein direkter Mannschaftsvergleich ist mithilfe der Tabelle leicht möglich. So kann vor einer Wettplatzierung beispielsweise abgelesen werden, wie viele Punkte die Mannschaften auseinanderliegen, wie das Torverhältnis ist oder wie das Verhältnis „Sieg – Niederlage – Unentschieden“ aussieht. Das gibt schon mal einen guten Einblick in die aktuelle Stärke der jeweiligen Teams. Auch Heimsiege und Auswärtsspiele lassen sich analysieren und auswerten. So können die Aussichten der nächsten Begegnungen besser abgeschätzt werden.

Kader analysieren

Die reine Statistik-Analyse sagt allerdings nichts über das anstehende Spiel aus. Denn hier kommt es auf die aktuelle Zusammenstellung der Spieler an, deren Stärken und Schwächen und auch, in welcher psychischen und physischen Verfassung die einzelnen Spieler gerade sind.

  • Spielaufstellung
  • Stärken/Schwächen der einzelnen Spieler
  • Ausfälle von wichtigen Spielern?
  • Allgemeine Verfassung

Dies ist sehr wichtig zu wissen, denn wenn beispielweise der Torjäger der Mannschaft A wegen einer Muskelzerrung ausfällt, dann kann die Begegnung mit den Rivalen schon zur Zitterpartie werden. Daher sollten vor den Wettplatzierungen auch die Mannschaftsaufstellungen genauer unter die Lupe genommen werden.

Die allgemeinen Bedingungen

Neben der aktuellen Tabelle und der Auswertung des Kaders kommen auch die allgemeinen Bedingungen zur Analyse hinzu. Denn ein Heimspiel bei sonnigem Wetter sorgt für eine andere, in der Regel vorteilhaftere Atmosphäre, als Dauerregen und verletze Spieler. Die zu erwartenden Rahmenbedingungen fließen deshalb ebenfalls in die Analyse und damit auch in den Wettschein ein.

  • Wetter
  • Fans (z.B. in Bezug auf Auswärtsspiel/Heimspiel)
  • Aktuelle Stimmung durch vorherige Leistungen (Tabellenerster/Tabellenletzter)
  • Schiedsrichter
  • Trainer

Wichtig ist für alle Mannschaften der Rückhalt der eigenen Fans. Wenn aufgrund schlechter Vorleistungen der Club aber stetig in der Tabelle nach unten rutscht, dann sorgt dies auch für Frustration bei den Fans – eine denkbar ungünstig aufgeheizte Stimmung ist das Ergebnis. Der Druck auf die Mannschaft wird zunehmend höher und dies wiederum kann für Fehler sorgen. Auch wichtig: Trainer und Schiedsrichter. Ein guter Trainer sorgt für eine positive Stimmung innerhalb des Teams, motiviert die Spieler und treibt sie zu Höchstleistungen an. Wie ist also derzeit das Verhältnis zwischen Trainer und Mannschaft? Einige Schiedsrichter fallen zudem durch ihre besondere Strenge auf – oder umgekehrt. Solche Informationen sind ebenfalls sehr gut für eine Analyse geeignet. Denn es kann Vorteile für die Wette bringen, wenn man nicht nur die Eigenschaften des Favoriten-Clubs kennt, sondern auch die des Schiris.

Quoten nicht vergessen

In die Sportwetten Analyse sollten natürlich auch die jeweiligen Quoten einfließen. Sie sagen viel über den zu erwartenden Endstand aus und geben außerdem auch eine kleine Hilfestellung – ob man mit der Analyse noch richtig liegt. Die Quoten werden von den Buchmachern vorgegeben. Und diese analysieren und werten jede Begegnung möglichst genau aus, am Ende wollen sie schließlich selbst möglichst viele Gewinne einfahren. Die Quoten müssen daher stets mitbeachtet werden.

Sportwetten Spiele analysieren – das Fazit

Im Grunde ist es gar nicht so schwer, Sportwetten zu analysieren. Den Einstieg bieten hier die Tabellen des jeweiligen Sports, doch auch Mannschaften im gesamten und Sportler im Einzelnen sollen genau unter die Lupe genommen werden. Weitere Analysekriterien sind die allgemeinen Rahmenbedingungen vor dem jeweiligen Match. Wer die Analyse sauber durchführt, hat gute Erfolgschancen bei der anstehenden Wettplatzierung. Doch nur regelmäßige Analysen des jeweiligen Sportmarktes können auf Dauer helfen, die eigene Wettstatistik gewinnbringend nach oben zu treiben. „Dran bleiben“, lautet daher das Motto für Sportwetter.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zehn + 9 =