Die italienische Serie B, die zweite Liga des Landes, hat mit 20 Mannschaften immer ein volles Programm. Anders als in der berühmten Serie A kommen hier aber sehr viele junge italienische Spieler zum Einsatz und die Liga hat sich einen Namen gemacht als echte Talenteschmiede. Unser Ratgeber hilft Ihnen für erfolgreiche Serie B Wetten. 

Die besten Spieler steigen entweder mit ihren Klubs auf oder aber wechseln einfach zu einem Klub, der ihnen noch mehr Fußball auf höchstem Niveau bieten kann. Dadurch bleibt die Liga immer wieder spannend, da sich kaum Mannschaften ständig in der Spitzengruppe befinden oder aber gegen den Abstieg kämpfen. Die Serie B gehört zu den besseren zweiten Ligen Europas.

Die besten Anbieter für Serie B Wetten

Betway Test und Erfahrungen
150€ 100% Einzahlungsbonus
100€ in Gratiswetten
122€ 100% Einzahlungsbonus

Die Serie B und ihr spannender Auf- und Abstiegsmodus in der Saison 2020/21

Die beiden Mannschaften auf den ersten beiden Plätze schaffen den direkten Aufstieg in die Serie A. Ihnen sind Spiele gegen die ganz großen Klubs wie Inter oder Juventus sicher, was natürlich ein gehöriger Ansporn ist. Die Plätze drei bis acht spielen in einer Play-Off-Runde den dritten Aufsteiger aus. Allerdings gibt es im italienischen Fußball hier eine interessante Einschränkungen. Liegt der Tabellendritte zehn Punkte oder mehr vor dem Vierten, steigt er direkt auf und die Play-Offs entfallen.

Auf die Serie B wetten

Auch bei Abstiegsfragen wird es kompliziert. Die drei letztplatzierten Mannschaften steigen direkt in die Serie C ab. Der Viert- und Fünfletzte spielen einen Play-Down, in dem sich der vierte Absteiger entscheidet. Durch die große Anzahl an Plätzen für den Auf- und Abstiegskampf soll gewährleistet werden, dass die Liga stets spannend bleibt.

Die Favoriten der Serie B für die Saison 2020/21 in Italiens zweiter Spielklasse

Drei Mannschaften kommen aus der Serie A in die Liga. Lecce, Brescia und SPAL wollen natürlich gerne um den Wiederaufstieg mitspielen und das ist ihnen auch zuzutrauen. Aber auch andere Mannschaften haben große Lust auf ein Abenteuer in der ersten Spielklasse. Sehr ambitioniert und durchaus mit dem Titel eines Geheimfavoriten gestartet ist der Aufsteiger aus Monza, der sich anschicken könnte einen direkten Durchmarsch zu fabrizieren. Auch der FC Empoli will ein Wörtchen mitreden im Kampf um die Meisterschaft und den direkten Aufstieg.

Aber auch die Play-Off-Plätze sind heißbegehrt, geht es doch auch dort noch einmal um einen Aufstiegsplatz. Venezia, Frosinone, Cittadella und Salernitana erhoffen sich hier an die Topmannschaften anknüpfen zu können und einen Play-Off-Platz zu ergattern. Eine der vier Mannschaften könnte als Überraschungsteam vielleicht ganz oben mit einbrechen, aber alle haben das gemeinsame Ziel, dass der letzte Spieltag der Serie B noch nicht das letzte Spiel ist.

Der Kampf gegen den Abstieg in der Serie B für die Saison 2020/21

Die drei Aufsteiger neben Monza sind Reggina, Reggiana und Vicenza. Bei ihnen beginnt die Diskussion um die Abstiegsplätze. Reggina scheint die schlagkräftigste Truppe versammelt zu haben und sollte keine dramatischen Abstiegssorgen haben. Reggiana dagegen stand vor dem Saisonbeginn kritisch da und hatte nicht viele Hoffnungen für die kommende Saison. Auch Vicenza wird um den Abstieg spielen. Ebenfalls sehr wahrscheinlich in einem schweren Kampf sind Pescara, Virtus Entella und Ascoli, die allesamt sehr wohl den direkten Weg in die Serie C antreten könnten. Pisa und Cremonese haben genug Potential um nicht direkt abzusteigen, können aber trotzdem für das Play-Down in Frage kommen.

Die Serie B und der aktuelle Stand der Dinge in der Saison 2020/21

Der FC Empoli hat den besten Saisonstart hingelegt und sich nach acht Spielen an die Tabellenspitze geschoben. Dicht gefolgt von den Topfavoriten US Lecce und SPAL, die ihre Ambitionen gleich nachhaltig untermauerten. Mit Salernitana liegt eine Mannschaft sehr gut im Rennen auf Platz Vier, die eigentlich nicht ganz so hoch eingeschätzt war. Aufsteiger Monza hatte bisher mehr Schwierigkeiten in der neuen Liga als erwartet und musste sich zunächst ein wenig akklimatisieren. Nur der neunte Tabellenplatz sprang bisher heraus. Schwach gestartet ist auch Absteiger Brescia auf Platz 10. Beide Teams benötigen noch eine echte Steigerung in den kommenden Wochen und Monaten.

Am Tabellenende haben sich die Mannschaften eingefunden, die dort auch erwartet wurden. Zwar liegt derzeit keiner der drei weiteren Aufsteiger auf einem Abstiegsplatz, jedoch ist ihr Abstand dorthin nur gering. Cremonese und Virtus Entella haben noch kein Spiel gewonnen und Cremonese tut sich extrem schwer mit dem Erzielen von Toren. Erst drei Treffer in sechs Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Pescara und Pisa haben die löchrigste Hintermannschaft, aber besonders Pisa hat auch schon Offensivkraft unter Beweis gestellt. Das wird die Mannschaft langfristig aus dem Keller herausholen.

Massimo Coda ist mit seinen 32 Jahren ein sehr erfahrener Spieler, der nun gerade mit 7 Treffern die Torschützenliste anführt. Nur ein Tor weniger hat Francesco Forte von Venezia, der im Alter von 27 Jahren den Sprung in die erste Liga noch schaffen könnte. Marco Mancuso von US Lecce hat bisher überragend sieben Treffer direkt vorbereitet und ist der beste Spieler der Liga. Mit Coda gemeinsam ist er der Grund, warum Lecce der Wiederaufstieg wohl kaum verwehrt bleiben wird. Mancuso führt die Liga auch in herausgespielten Großchancen an.

Sportwetten auf die italienische Serie B in der Spielzeit 2020/21

Die Serie B ist die Liga der Unentschieden (39%). Kein Ergebnis kam in den bisherigen Spielen häufiger vor. Daneben stehen 35% Heimsiege und nur eine vergleichsweise geringe Menge an Auswärtssiegen (25%). Der Rückschluss ist, dass in Italiens Serie B keine überragenden Mannschaften spielen und auch die schwächeren Teams immer wieder in der Lage sind Punktgewinne gegen die Großen zu verzeichnen.

In der Liga fallen 2.48 Treffer pro Spiel, wahrlich kein besonders hoher Wert. Die OVER 2.5-Wettmöglichkeit hat nur in 39% der Spiele Erfolg. Jedoch BTTS (Beide Teams treffen) kommt auf 51%-Gewinnquote. Das zeigt die enorme Bedeutung der beiden Ergebnisse 1:1 und 2:2. 17% der Spiele enden mit einem 1:1, immerhin noch 8% mit 2:2. Zur Halbzeit heißt das Topergebnis erwartungsgemäß 0:0 mit einer Siegwahrscheinlichkeit von 35%.

Wenn Pisa aufläuft, fallen Tore. 4.17 Treffer pro Pisa-Spiel sind völlig gegen den Ligatrend und machen Wetten auf Pisa so richtig interessant. Auch Lecce (3.63) und Reggiana (3.50) sind in torreiche Matches involviert. Brescia hat mit 71% den Topwert bei den OVER 2.5-Wetten. Frosinone hat das OVER 2.5 noch nie erreicht und auch Cosenza, Ascoli und Cremonese haben sehr geringe Werte und eignen sich für einen UNDER-Tipp erheblich mehr.

BTTS sieht Pisa bisher bei 100%. das wird sicherlich nicht so bleiben, aber die Pisaner haben sich bereits einen Ruf erworben. Auch hier muss Frosinone wieder mit 0% den Wert produzieren, der eher ein NO GOAL befeuern würde. Neben Pisa hat auch Cittadella in jedem Spiel mindestens ein Tor erzielt.