Neuer stellt Bundesliga-Rekord nach Bayern-Sieg auf Schalke ein

Manuel Neuer
Manuel Neuer

Manuel Neuer trug sich beim 4:0-Sieg des FC Bayern München gegen Schalke am Sonntagnachmittag in die Geschichtsbücher der Bundesliga ein. Manuel Neuer ist nach dem 4:0-Sieg der Bayern gegen Schalke der Torhüter mit den meisten Gegentreffern in der Bundesliga-Geschichte.

Dank eines Doppelpacks von Thomas Müller sowie Toren von Lewandowski und Alaba setzte sich der amtierende Bundesligameister mit 10:7 Punkten an die Spitze der Tabelle.

Für Neuer wurde mit diesem Ergebnis Geschichte geschrieben. Der deutsche Torwart stellte Mitte der Woche den Rekord von Klublegende Oliver Kahn mit 196 Pflichtspielsiegen ein, nachdem die Bayern letzte Woche ein 1:0 gegen Augsburg geholt hatten.

Mit einer weiteren Nullnummer gegen Schalke am Sonntagnachmittag befindet sich Neuer in einer unerreichten Kategorie mit 197 Nullnummern für Bayern nach 423 Spielen, wie Squwaka berichtet.

Der Rekord war ein gutes Ende für den Bayern-Torwart, der gegen seine ehemalige Mannschaft antrat.

An anderer Stelle stellte Lewandowski auch einen persönlichen Rekord für sich selbst auf, nachdem er mit einem Treffer im selben Spiel 500 Karriere-Tore erzielt hatte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


6 + drei =