Kombi-Wetten Tipps & Tricks für den Erfolg

Kombi-Wetten sind eine sehr gute Möglichkeit, bereits mit geringem Kapitaleinsatz relativ hohe Gewinne einzufahren; Tippgeber greifen daher regelmäßig zu Kombiwetten. Der Unterschied zu Einzeltipps liegt nämlich in der Quotenberechnung. Während bei einzelnen Tipps die Quoten auf dem Schein zu einer Summe addiert werden, berechnet sich der mögliche Gewinn bei der Kombi-Wette durch die Multiplikation der einzelnen Quoten. Dadurch können schnell hohe Gewinnausschüttungen entstehen – vorausgesetzt, die Kombiwetten-Strategie geht auf.

Denn so gut auch die Gewinnmöglichkeiten sind, das Risiko ist hoch: Mit nur einem falschen Tipp im Wettschein verliert die komplette Wette. Mit den nachfolgenden Tipps & Tricks in Sachen Kombi-Wette geben wir Infos an die Hand, welche den Erfolg von Kombiwetten positiv beeinflussen können.

Kombi-Wetten im Überblick

  • Verschiedene Kombiwetten spielbar
  • Quoten werden hier multipliziert
  • Hohe Gewinnchancen trotz niedrigem Einsatz möglich
  • Hohes Risiko bei vielen Kombis

Kombiwetten Erklärung: Tipps für den Erfolg

Kombi-Wetten werden eigentlich bei jedem Buchmacher angeboten. Sie bestehen immer aus mindestens zwei Einzelwetten, die im Tippschein als Kombiwette abgegeben werden können. Der Tippschein kann allerdings auch auf bis zu zwölf Einzelwetten als Kombis heranwachsen. Gerade Neueinsteiger tendieren regelmäßig zu solch hohen Kombi-Wetten; und werden dann recht schnell enttäuscht. Denn verliert auch nur eine einzige Wette, ist der gesamte Schein verloren!

Kombiwetten bei Tipster
Kombiwetten bei Tipster

Daher lautet der erste wichtige Tipp: niedrige Kombis spielen. Für Anfänger sind demnach 2-er Kombiwetten besser geeignet, als „10-er“ oder „12-er“ Kombis. Doch damit nicht genug, denn gerade weil Kombinationswetten auch mit einem sehr hohen Risiko verbunden sind, sollten auch die folgenden Tipps & Tricks beherzigt werden, ehe der Wettschein abgegeben wird.

1. Nicht mehr als 4 Einzeltipps pro Wettschein

Entsprechend des ersten wichtigen Tipps „niedrige Kombis spielen“, dürfte klar sein, weshalb gerade am Anfang nicht mehr als vier Einzeltipps als Kombination gespielt werden sollten. Denn je mehr Spielausgänge im Wettschein landen, desto unsicherer wird die komplette Wette. Nur ein einziger falscher Tipp kippt den ganzen Schein. Für Spieler, die Kombinationswetten gerade erst für sich entdeckt haben, sollten mit 2-er Kombis beginnen. Dies ist übersichtlicher und auch die anderen Tipps und Tricks lassen sich bei 2 Einzelwetten wesentlich leichter umsetzen.

2. Wettmarkt genau analysieren

Natürlich ist eine saubere Analyse des Wettmarktes eine Grundvoraussetzung für jede Art von Wette, bei einer risikoreichen Kombiwette erst recht. Wettliebhaber sollten daher nur in den Bereichen spielen, die sie selbst gut kennen. Im Fußball – dem Top-Wettmarkt überhaupt – setzt das beispielsweise gutes Wissen über Clubs und deren Leistungen, Tabellen, Statistiken oder auch kurz vor dem Spiel über Besonderheiten in der Aufstellung voraus. Je detaillierter das Wissen über den Wettmarkt und deren Interakteure ist, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, einen Treffer zu landen.

3. Nicht von Quoten blenden lassen

Ein großes Problem stellen die Quoten dar, denn bei vielen Wett-Varianten sollen gerade hohe Quoten gespielt werden. Bei Kombinationswetten sollte diese Taktik aber nur bedingt angewendet werden. Hohe Quoten gibt es vor allem auf Außenseiterspiele. Hier aber jeden Einzeltipp im Wettschein richtig vorherzusagen ist fast unmöglich. Außenseiter sorgen nämlich regelmäßig für Überraschungen. Daher gilt für Kombinationswetten im Besonderen, den Tipp nicht alleine nach den Quoten auszuwählen, sondern nach den Mannschaften, die sich gegenüber stehen werden. Zur Erinnerung: Jeder Tipp im Schein muss sitzen!

4. Den besten Wettanbieter wählen

Sobald die Spielausgänge feststehen, sollte das Quotenangebot der Buchmacher genauer geprüft werden. Denn wenn für den gleichen Wettschein bei einem anderen Anbieter ein besseres Quotenverhältnis besteht, ist die Gewinnmöglichkeit natürlich auch entsprechend höher. Auch wenn die Quoten nur minimale Unterschiede aufzeigen – auf Dauer machen sich auch kleine Unterschiede im Geldbeutel bemerkbar.

Kombiwetten vorhersagen

„Kombiwetten vorhersagen“ dürfte grundsätzlich etwas schwierig werden, denn es gibt keine Garantie für einen Spielausgang. Allerdings kann das Wettergebnis beeinflusst werden: durch Wissen und Spielstrategie. Daher ist die vorherige Analyse des Wettmarktes und der jeweiligen Gegner auch so wichtig. Kombi-Wetten könne auf unterschiedliche Weise gespielt werden. Man tippt beispielsweise auf Favoriten oder auch auf Unentschieden:

Kombis auf Favoriten

Ein großer Nachteil dieser Variante sind die niedrigen Quoten, im Durschnitt liegen diese bei 1.20. Der Vorteil ist allerdings auch nicht von der Hand zu weisen, denn die Spielausgänge sind eher leichter vorherzusagen. Trotzdem ist das Risiko hoch, denn Favoriten gewinnen nicht grundsätzlich. Daher sollten Favoriten-Wetten nur als mehrere kleine Kombis gespielt werden. Liegt die Gesamtquote pro Wettschein leicht über 2.0, dann erreicht man bereits mit der Hälfte der Wettscheine die Gewinnschwelle. Daher eignen sich gerade „3-er“ Kombis für diese Spiele-Strategie.

Kombis auf Unentschieden

Vor allem im Fußball wird öfter Remis gespielt als gedacht. Wer die verschiedenen Clubs etwas genauer studiert, der wird schnell feststellen, welche Mannschaft häufig unentschieden spielt. Dann eignet sich auch diese Strategie als Kombiwette, Unentschieden-Spiele bringen zudem auch oft höhere Quoten. Allerdings ist das Risiko deshalb nicht weniger hoch und hohe Kombis sollten auch hier vermieden werden.

Kombis auf Tore

Wer Fußballwetten häufig spielt – und den Sport auch rege verfolgt, der stellt schnell fest, dass in über 80 % der Begegnungen mehr als ein Tor fällt. Daher können auch Kombinationswetten auf „über 1,5“ platziert werden. Da auch hier die Quoten nicht allzu berauschend sind, wird für diese Variante eine „3-er“ oder „4-er“ Kombi benötigt; die Wette soll sich schließlich auch auszahlen.

Kombiwetten Fazit

Kombi-Wetten lassen sich geschickt einsetzen, um mit wenig Einsatz gute Gewinne zu erzielen. Trotzdem gibt es den einen oder anderen Tipp, der beachtet werden sollte, wenn die Kombiwette erfolgreich sein soll. Denn ganz ohne Analyse und einer Strategie über die Wett-Variante geht es auch nicht. Generell sollten eher niedrige Kombinationswetten gespielt und das Augenmerk auf die Begegnungen und nicht auf die Quoten gelegt werden. Denn Kombi-Wetten bergen auch ein hohes Risiko. Je größer das Wissen im entsprechenden Wettmarkt ist, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, mit Kombiwetten zu siegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwanzig − 13 =