Klopp nimmt “Positives” aus Liverpools Niederlage gegen Man United mit

Trotz der Niederlage gegen Manchester United nimmt Jurgen Klopp das Positive aus der 2:3-Niederlage im FA Cup mit. Jurgen Klopp gibt zu, dass seine Mannschaft nicht in Bestform war, aber er betont, dass er dem Spiel auch etwas Positives abgewinnen kann.

Das Spiel war über die gesamten 90 Minuten hinweg spannend. Liverpool ging früh in Führung, dank eines brillanten Chips von Mo Salah über Dean Henderson.

Doch ManUnited konnte durch einen Konter bald den Ausgleich erzielen. Marcus Rashford schickte einen punktgenauen Querpass zu Mason Greenwood. Der junge Stürmer nahm den Ball mit der Brust an und schob ihn seelenruhig an Allison vorbei.

United schloss die Aufholjagd ab und ging kurz nach dem Wiederanpfiff in Führung. Nach einem Fehler von Rhys William hatte Rashford freie Bahn vor dem Tor, und der Stürmer machte keinen Fehler und traf zum 2:1.

Die Führung von United währte allerdings nur acht Minuten. Roberto Firmino ließ Salah ins Spiel kommen, der aus kurzer Distanz zu seinem zweiten Treffer in diesem Spiel kam.

Liverpool war drauf und dran, den späten Siegtreffer zu erzielen, aber es sollte nicht ihr Tag werden. In der 78. Minute bekam Edinson Cavani einen Freistoß an der Strafraumgrenze, als er von Fabinho zu Fall gebracht wurde.

Bruno Fernandes trat an und schoss den Ball an Alisson vorbei ins untere Eck, sodass United mit 3:2 in Führung ging.

Im Gespräch mit BBC Sport gab Klopp nach dem Spiel zu, dass seine Mannschaft im Old Trafford eine bessere Leistung hätte zeigen können. Dennoch war er nicht übermäßig enttäuscht, wie das Spiel ausging.

“Es gab eine Menge guter Dinge und einige Fehler bei den Toren. Wenn man hier gewinnen will, muss man absolut top sein und das waren wir nicht.”

“Beim ersten Tor hatten wir keinen Schutz, wir wollten es zu sehr. Solche Dinge sollten nicht passieren, aber sie können passieren. Wir hatten zu viele Plater in einer Annahmeposition.”

“Wir können Dinge aus diesem Spiel mitnehmen, wir versuchen, aus jedem Spiel zu lernen. Es ist gut für Mo Salah, gut für das Selbstvertrauen. Es war ein hartes Spiel. Wir wollen es hart, aber heute war es nicht genug.”

“Wenn man ein Spiel gewinnt, gibt es Negatives, wenn man ein Spiel verliert auch, aber ich habe gesehen, dass die Jungs es wirklich, wirklich wollten. Wir hatten Probleme beim Konterspiel, es war intensiv, aber es gab auch Positives.”

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


17 + 7 =