Aktuelle Wett Tipps

Formel 1 Italien (Monza) Wett Tipp & Quoten am 11.09.22

Nach Belgien und den Niederlanden reisen die Formel-1-Teams nun zum Großen Preis von Italien auf der Rennstrecke von Monza. Max Verstappen setzte sich am vergangenen Wochenende erneut von seinen Konkurrenten ab und kommt seinem zweiten Weltmeistertitel in Folge immer näher.

Zandvoort war ein Heimrennen für Verstappen, aber Monza ist für das Ferrari-Team. Die Rennstrecke Autodromo Nazionale Monza wird wegen der hohen Geschwindigkeiten, die die Fahrer auf dieser Strecke erreichen, auch „Tempel der Geschwindigkeit“ genannt. Wir werfen einen Blick darauf, wen die Buchmacher für das F1-Rennen in Monza favorisieren, und liefern die Quoten sowie einen Wetttipp und eine Vorhersage für den Großen Preis von Italien 2022.

F1 Italienischer GP, Monza – Nachrichten

Das Ferrari-Team hat eine sehr durchwachsene Saison hinter sich. Sie wurde vor allem durch technische Probleme und persönliche Fehler behindert. In dieser Woche läuft bereits einiges schief, bevor das Team in Italien zum Heimrennen in Monza eintrifft. Einer der Lastwagen des Teams ist nach technischen Problemen zum Stillstand gekommen. Daher werden die Motoren von Charles Leclerc und Carlos Sainz erst später in Monza eintreffen.

Dennoch verspricht es ein großartiges Wochenende für Ferrari zu werden. Die Zuschauer werden rot sein und die italienische Mannschaft unterstützen. Etwas, das das Team und die Fahrer gut gebrauchen können, denn ein Erfolg ist tatsächlich notwendig. Letztes Jahr war es nicht das Wochenende von Ferrari, sondern von McLaren, die einen 1:2-Sieg erzwingen konnten. Daniel Ricciardo wurde Erster und sein Teamkollege Lando Norris Zweiter.

Monza (MB), Italy

Monza (MB), Italy

An diesem Wochenende ist auch der Niederländer Nyck de Vries (Mercedes) im Einsatz. Er wird zum dritten Mal in dieser Saison in einem freien Training auf die Strecke gehen. Er wird bei Aston Martin den Platz von Sebastian Vettel einnehmen. Alle Teams in der Formel 1 sind verpflichtet, einen Rookie mindestens zweimal pro Saison im freien Training trainieren zu lassen.

Rückblick Grand Prix Niederlande, Zandvoort

Der Große Preis von Zandvoort ist inzwischen das Sportereignis Nummer eins in den Niederlanden, und das hat sich auch am vergangenen Wochenende wieder gezeigt. Das ganze Land schien zu den Dünen zu pilgern, um drei Tage lang die Rennen zu genießen. Die Oranje-Armee hat Verstappen wie schon im letzten Jahr zu großen Höhen geführt.

Der Niederländer fuhr ein Klasse-Rennen und zeigte der Konkurrenz einmal mehr seine Fersen. Verstappen kam als Erster ins Ziel und fuhr auch die schnellste Runde des Rennens, was ihm 26 Punkte im Kampf um den Weltmeistertitel einbrachte. Die Weltmeisterschaft ist damit wieder ein Stück näher gerückt.

Auch das Mercedes-Team zeigte eine gute Leistung, schaffte es aber nicht ganz, sich bis zum Ende des Rennens durchzusetzen. Lewis Hamilton beendete das Rennen enttäuscht auf dem vierten Platz. Er musste mit ansehen, wie sein Teamkollege George Russell und Ferrari-Pilot Leclerc gegen Ende des Rennens an ihm vorbeizogen, nachdem das Rennen nach einem Safety-Car-Einsatz neu gestartet worden war.

Vorhersage Formel 1 GP Italien, Monza – Wer ist der Favorit?

Für den Großen Preis von Italien werden die Messer wieder gewetzt. Verstappen scheint in letzter Zeit unantastbar zu sein, aber es gibt Entführer an der Küste. Wer sind die anderen Favoriten der Buchmacher? Wir werden sie überprüfen, um zu sehen, wer am besten dasteht.

Max Verstappen

Verstappen ist bereits bei vier Grands Prix in Folge ungeschlagen. Er hat in Frankreich, Ungarn, Belgien und den Niederlanden den ersten Platz belegt. Damit hat der Niederländer im Kampf um den Weltmeistertitel eine Menge Punkte gesammelt. Mit 310 Punkten liegt er nun deutlich an der Spitze.

Max Verstappen

Max Verstappen

Mit dieser enormen Punktzahl hat er seinem Hauptkonkurrenten Leclerc (Ferrari) viel abgenommen. Leclerc hat 201 Punkte, 109 weniger als Verstappen. Theoretisch könnte der Niederländer beim Großen Preis von Japan in vier Rennen Weltmeister werden.

So weit ist es noch nicht. Den Anfang macht der Große Preis von Italien. Letztes Jahr kam Verstappen auf der Strecke von Monza nicht ins Ziel. In einem hitzigen Kampf stürzte er zusammen mit seinem Rivalen Hamilton. Sein Auto landete auf dem Wagen des Briten, so dass beide Fahrer ausschieden. Es war eine der bizarrsten Situationen, die es je in einem Formel-1-Titelrennen gab.

Verstappen hat zwar letztes Jahr in Imola in Italien gewonnen, aber Monza steht immer noch auf der – immer kürzer werdenden – Liste der Strecken, auf denen er noch nie der Stärkste war. Trotz der vielen Siege in letzter Zeit gibt es also eine schöne zusätzliche Motivation an diesem Wochenende.

Charles Leclerc

Während Leclerc zu Beginn der Saison ein ernstzunehmender Gegner für Verstappen war, muss sich der Monegasse nun mehr um die anderen Fahrer kümmern. Er hat, wie bereits erwähnt, 201 Punkte und damit die gleiche Punktzahl wie Sergio Pérez. Hinter ihm liegen George Russell (188 Punkte), Carlos Sainz (175 Punkte) und Hamilton (158 Punkte).

Leclerc freut sich auf das Rennen in Monza. Er wird die Unterstützung brauchen und nichts weniger als den Sieg anstreben. Letztes Jahr landete er knapp außerhalb des Podiums. In einer weniger erfolgreichen Saison für Ferrari wurde der Monegasse in Monza Vierter. Das lag zum Teil am Ausfall der beiden Bantams Verstappen und Hamilton.

Der Grand Prix in Zandvoort könnte Leclerc gut getan haben. Er beendete drei Rennen in Folge nicht auf dem Podium, stand aber in den Niederlanden auf dem dritten Treppchen.

Sergio Pérez

Pérez wurde in Zandvoort Fünfter und brachte Leclerc damit wieder auf die gleiche Punktzahl. Der Mexikaner fährt eine großartige Saison und macht zusammen mit Verstappen den Konstrukteurstitel für Red Bull so gut wie unvorstellbar. Das Team liegt mit 511 Punkten stolz an der Spitze, gefolgt von Ferrari mit 376 Punkten.

Letztes Jahr konnte Pérez in Monza wenig ausrichten. Trotz der Ausfälle von Verstappen und Hamilton verpasste er den Sprung aufs Podium. Der Mexikaner wurde Fünfter, nachdem er von P8 gestartet war. In Monza stand Perez einmal in seiner Karriere auf dem Podium. Wir müssen bis ins Jahr 2012 zurückgehen. Er fuhr für Ferrari, also war es eigentlich ein Heimrennen. Checo belegte den zweiten Platz.

Carlos Sainz Jr.

Vor sechs Rennen (Silverstone) gewann Sainz seinen ersten Grand Prix überhaupt. Das hätte ihm eigentlich Auftrieb geben müssen, aber er kam nicht annähernd an einen zweiten Sieg heran. Ein Rennen später fiel er mit technischen Problemen aus und wurde dann Fünfter, Vierter und Dritter, bevor er in Zandvoort mit einem achten Platz enttäuschte.

Wie für Leclerc wird auch für Sainz das bevorstehende Rennen in Monza wie eine Heimkehr sein. Ferrari wird an diesem Wochenende alle Register ziehen, um seine Fahrer auf das Podium zu bringen, obwohl, wie erwähnt, auf dem Weg nach Italien einiges schief gelaufen ist. Sainz kam im vergangenen Jahr nicht in die Nähe eines Podiumsplatzes. Der Spanier belegte den sechsten Platz.

Lewis Hamilton

Es war ein frustrierender Grand Prix in Zandvoort für Hamilton. Der Brite war ernsthaft im Rennen um seinen ersten Saisonsieg. Ein Zwischenstopp gab dem siebenfachen Weltmeister Hoffnung, doch ein Virtual Safety Car und ein Safety Car sorgten für eine herbe Enttäuschung. Verstappen, Russell und Leclerc überholten ihn später auf neueren Reifen, was für Ärger sorgte. Hamilton hat sein Team im Boardradio verprügelt. Er hat sich später dafür entschuldigt.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

Hamilton weiß, was es heißt, in Monza zu gewinnen. Der Mercedes-Pilot hat das Rennen bereits fünfmal gewonnen. Das erste Mal gewann er das Rennen im Jahr 2012. Hamilton hat in den letzten Wochen einen guten Eindruck hinterlassen und wird wohl um das Podium kämpfen.

George Russell

Zum Schluss werfen wir noch einen Blick auf Russell, einen der beständigsten Fahrer der Formel 1. Er hat in dieser Saison jedes Rennen unter den ersten fünf beendet. Das hat ihm schon viele Punkte eingebracht. Er liegt nun mit 188 Punkten auf dem vierten Platz. Eine Wette auf Russell unter den ersten fünf in dieser Saison scheint daher eine sichere Sache zu sein.

Auch Russell hatte ein sehr gutes Wochenende, denn der junge Brite wurde in Zandvoort Zweiter. Das ist seine höchste Platzierung in dieser Saison. Das macht zweifelsohne Lust auf mehr. Allerdings hat Russell noch nie ein Formel-1-Rennen gewonnen. Das liegt vor allem daran, dass er vor seiner Zeit bei Mercedes für das Williams-Team gearbeitet hat.

Unser Formel 1 Italien Wett Tipp am 11.09.22

Es wird wieder ein großartiges Rennen in Monza, aber so spektakulär wie in der letzten Saison ist es kaum zu erwarten. Verstappen und Hamilton werden sich nach ihrem Crash im vergangenen Jahr beweisen wollen. Der Niederländer ist in dieser Saison souverän, während die Briten nach einer schwierigen Phase wieder an den vorderen Plätzen schnuppern konnten.

Wir erwarten viel von Hamilton im kommenden Rennen. In Zandvoort hat er erneut bewiesen, dass er sein Talent nicht verloren hat. Nach dem enttäuschenden Rennen in den Niederlanden will der Engländer in Monza, wo er schon so viele Erfolge feiern konnte, unbedingt ein gutes Ergebnis erzielen. Wir glauben, dass er das wird. Unsere Vorhersage ist, dass Lewis Hamilton auf dem Podium landen wird. Diese Wette wird mit 1,75 bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pribet

Die besten Fussball Wettanbieter
98/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
96/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
96/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Bundesliga Tabelle
#MannschaftSUNP
1Bayern Munich104134
2SC Freiburg93330
3RB Leipzig84328
4Eintracht Frankfurt83427
5Union Berlin83427
6Borussia Dortmund81625
7Wolfsburg65423
8Borussia Mönchengladbach64522
9Werder Bremen63621
10Mainz54619
11TSG 1899 Hoffenheim53718
12Bayer 04 Leverkusen53718
13FC Cologne45617
14Augsburg 190743815
15Hertha Berlin35714
16Stuttgart35714
17VFL Bochum411013
18Schalke 0423109
Bundesliga Spielplan
20/01/2023
RB Leipzig21:30Bayern Munich
21/01/2023
VFL Bochum16:30Hertha Berlin
Stuttgart16:30Mainz
Union Berlin16:30TSG 1899 Hoffenheim
Wolfsburg16:30SC Freiburg
Eintracht Frankfurt16:30Schalke 04
FC Cologne19:30Werder Bremen
22/01/2023
Borussia Dortmund16:30Augsburg 1907
Borussia Mönchengladbach18:30Bayer 04 Leverkusen
Bester Bonus

100€Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100€Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
122€Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100€Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

wetttippsheute.net
Rechtlicher Hinweis: Wir weisen darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Für alle Bonusangebote gelten die AGB des jeweiligen Anbieters! Bitte informieren Sie sich vorab! Spielen ist erst ab 18 erlaubt! Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter bzga.de