Diese Risiken bei Sportwetten sollten Sie kennen

Die Angebote im Online-Wettbereich nehmen stetig zu, es gibt kaum einen Bereich, in dem nicht gewettet werden kann. Vor allem Sportwetten sind äußerst beliebt. Sie machen Spaß, sind vielversprechend und locken mit hohen Gewinnchancen. Doch Sportwetten bergen immer auch ein Risiko, das niemals unterschätzt werden darf.

Wer sich im ausgewählten Wettmarkt nicht auskennt sollte daher vorerst die Finger von Onlinewetten lassen und sich zunächst um mehr Hintergrundwissen bemühen; der Tipp ins Blaue hinein bringt schließlich nur selten Glück. Doch neben Unerfahrenheit in der ausgewählten Wettbranche gibt es noch weitere Risiken, die Spieler unbedingt kennen und vermeiden sollten – welche das im Einzelnen sind, erfahrt ihr jetzt.

Die Sportwetten Risiken

  • Fehlender Buchmacher-Vergleich
  • Kein Budget Management
  • Falsche Wettauswahl
  • Drohende Spielsucht

Sportwetten Risiko vermeiden – 4 Tipps

Ob Motorsport, Fußball oder Winterevents, der Sportbereich bietet immer eine gute Wett-Gelegenheit. Allerdings sollte man sich grundsätzlich nicht zu einem „schnellen“ Spiel verleiten lassen, denn auch bei diesen Onlinewetten ist der Euro nicht so schnell verdient wie das Baugefühl oft glaubt. Profispieler lassen sich beim Platzieren der Wetten ohnehin nicht von ihren Emotionen leiten, sondern wägen das „Für und Gegen“ ihrer Tipps durch sorgfältiges Analysieren ab. Damit kann das größte Risiko bereits eingedämmt werden. Doch es gibt noch weitere Fallen, die Sportwetten gefährlich machen:

1. Fehlender Buchmacher-Vergleich

Ein Blick ins WWW zeigt schnell, wie groß die Auswahl der Wettanbieter tatsächlich ist. Und im Grunde bieten sie alle das Gleiche an; nun ja, fast zumindest. Trotzdem sollte der Buchmacher, der später die Wetten entgegen nimmt, zuvor sorgfältig ausgewählt und auf

  • Quoten
  • Bonusangebote
  • Seriosität

geprüft werden. Beim Quotenvergleich geht es natürlich um den eigenen Gewinn. Je besser die Quoten, desto höher der Gewinn – warum sollte man also einen Buchmacher auswählen, der geringere Quoten anbietet als die Konkurrenz? Ähnlich verhält es auch mit den Bonusangeboten. Neue Kunden werden von den Bookies gerne mit speziellen Aktionen – dem sogenannten Neukundenbonus – gelockt. An sich ist dies eine gute Gelegenheit, zusätzliche Gratiswetten abzustauben. Doch Vorsicht, denn jeder Bonus ist mit bestimmten Bedingungen verknüpft, die leider nicht immer besonders kundenfreundlich sind.

So ist es beispielsweise regelmäßig so, dass der Neukundenbonus mehrfach umgesetzt werden muss. Dies bedeutet wiederum, zunächst alle Gewinne aus dem Neukundenbonus 5 Mal (oder mehr) in neue Wetten zu platzieren, ehe daraus resultierende Gewinne tatsächlich ausbezahlt werden.  Beim Buchmacher-Vergleich sollten daher nicht nur die Quoten, sondern auch eventuelle Bonusbedingungen genau unter die Lupe genommen werden. Und auch die Seriosität spielt bei der Wahl des Buchmachers eine Rolle. Wie transparent präsentiert sich das Unternehmen, wie sehen die Spielbedingungen aus oder wie gut ist der Support? Wer diese Kriterien berücksichtigt, findet schnell einen geeigneten Buchmacher.

2. Kein Budget Management vorhanden

Gerade Sportwetten-Anfänger machen sich um das eigene Budget oft keine großen Gedanken. Dabei ist dies eines der wichtigsten Kriterien im Wetten, die das Risiko minimieren. Kein Profispieler wettet einfach drauf los – Anfänger sollten dies ebenfalls nicht tun. Mithilfe eines Budget Managements können Einsätze, Gewinne und Limits von Beginn an festgelegt und kalkuliert werden und so den finanziellen Ruin verhindern.

  • Limit für Wetten festlegen
  • Einsatz kalkulieren
  • Gewinne strategisch reinvestieren

Oberstes Gebot ist es, sich ein festes Limit zu setzen, über welches nicht hinausgegangen werden darf. Diese Obergrenze soll verhindern, dass man am Ende das eigene Konto plündert und komplett verspielt. Für jede Wette muss darüber hinaus auch ein sinnvoller Einsatz kalkuliert werden. Es macht wenig Sinn, pro Wette hohe Einsätze zu verspielen wenn das Verhältnis zwischen Einsatz und Gewinn keinen tatsächlichen Profit bringt oder das Risiko viel zu hoch ist. Auch bei der Reinvestierung von Gewinnen sollte kalkuliert und gut geplant werden. Das Ziel beim Wetten ist schließlich, die Gewinne immer wieder zu vergrößern.

3. Falsche Wettauswahl

Auch die Wette an sich birgt immer ein Risiko, vor allem dann, wenn die Wettauswahl „gedankenverloren“ getroffen wurde. Ein Beispiel dafür sind etwa Platzierungen auf „Freundschaftsspiele“. Hier kann auch eine Analyse der Events nicht viel helfen, denn bei solchen Spielen lassen sich kaum Gewinne einfahren. Die Spielausgänge sind sehr unterschiedlich, ein Muster ist schwer vorherzusagen. Damit schwindet natürlich auch die Chance auf einen Sieg für Tippgeber. Problematisch ist auch der Umgang mit den Wetteinsätzen. Werden beispielsweise hohe Einsätze auf niedrige Quotenspiele gesetzt, profitiert am Ende womöglich nur der Buchmacher, denn niedrige Quoten sind kein Garant für ein siegreiches Tippspiel.

4. Drohende Spielsucht

Jede Art von Sucht kommt schleichend, auch Spielsucht. Die ersten Tippscheine werden noch „Just for Fun“ eingereicht, mit den ersten Siegen steigt allerdings auch das Wettfieber. Und dann steigt allmählich die Gefahr immer weiter zu wetten, Verluste durch noch mehr Wetten wieder reinzuholen und mit höheren Einsätzen noch mehr Gewinn zu machen. Spielsucht ist ein ernstes Problem. Wer das Gefühl hat, sein Spielverhalten nicht mehr kontrollieren zu können, der sollte sich dringend professionelle Hilfe suchen. Die gibt es beispielsweise auf der Internetseite der BZgA, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sportwetten Risikoanalyse – Fazit

Wer Risiken bei Sportwetten verhindern will, der sollte die aufgeführten Tipps beherzigen. Denn neben fehlendem Hintergrundwissen stellen noch andere Gründe teils große Risiken im Sportwettenbereich dar. Eine solide Analyse und Vorbereitung in den Bereichen Buchmacher, Budget, Wettmärkte und dem eigenen Spielverhalten hilft dabei, diese rechtzeitig zu erkennen und möglichst zu vermeiden. Dann steht dem Spaß an Sportwetten nichts mehr im Wege. Selbstverständlich müssen all diese Maßnahmen in regelmäßigen Abständen neu überprüft und ggfls. angepasst werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf − 4 =