Die Transfergerüchte vom Dienstag – Zaha im Visier von Milan

Die neuesten Transfergerüchte aus der ganzen Fußballwelt, einschließlich Premier League, La Liga, Serie A, Bundesliga, Ligue 1 und mehr.

United will Alaba nicht mehr.

Manchester United hat sein Interesse an Bayern Münchens Verteidiger David Alaba aufgegeben. Der vielseitige Österreicher lehnte eine Vertragsverlängerung beim europäischen und deutschen Meister ab und wurde seitdem stark mit einem Wechsel ins Old Trafford in Verbindung gebracht.

David Alaba

Alabas hohe Gehaltsforderungen sind jedoch etwas, was ManUnited nicht bereit ist, zu erfüllen. [Quelle: The Athletic]

Atletico kontaktiert Chelsea wegen Alonso.

Atletico Madrid hat Gespräche mit Chelsea über den Transfer von Marcos Alonso aufgenommen.

Marcos Alonso
Marcos Alonso

Die Rojiblancos, die sich für die zweite Saisonhälfte verstärken wollen, wollen den spanischen Außenverteidiger zunächst auf Leihbasis verpflichten.

Ben Chilwell und Emerson Palmieri sind die anderen Optionen für Frank Lampard auf der Linksverteidigerposition und Chelsea ist bereit, Alonso zu verpflichten. [Quelle: The Independent]

Wijnaldum entscheidet über Liverpools Zukunft.

Georginio Winaldum wird eine endgültige Entscheidung treffen, ob er eine Vertragsverlängerung bei Liverpool unterschreibt oder nicht.

So wie es aussieht, wird der Niederländer am Ende der Saison ein freier Agent, und sollte er das Verlängerungsangebot ablehnen, kann er im Januar mit anderen Vereinen sprechen.

Winaldum, der weiterhin ein Transferziel des FC Barcelona ist, wird Liverpool diese Woche über seine Entscheidung informieren. [Quelle: Sky Sports]

Milan nimmt Zaha ins Visier.

Crystal Palace-Star Wilfried Zaha steht auf der Wunschliste des AC Mailand vor dem Januar-Transfermarkt.

Die Rossoneri führen das Titelrennen in der Serie A an und hoffen, dass die Verpflichtung des 28-jährigen Flügelspielers ihre Chancen auf den ersten Scudetto seit 2010/11 erhöhen kann.

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass Zaha mit einem Wechsel weg von Palace in Verbindung gebracht wird, denn in den letzten 18 Monaten tauchten immer wieder Gerüchte über seinen Abgang auf. [Quelle: The Sun]

Premier League-Paar führt Isco-Jagd an.

Arsenal oder Everton scheinen das wahrscheinlichste Ziel für den von Real Madrid aussortierten Isco zu sein.

Der spanische Mittelfeldspieler, der seine siebenjährige Zeit im Santiago Bernabeu auf der Suche nach regelmäßiger Spielzeit beenden möchte, zieht auch das Interesse von Juventus und Inter Mailand auf sich. [Quelle: Mundo Deportivo]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zehn + sieben =