Das brasilianische Finale der Copa Libertadores steht fest

Zum zweiten Mal in Folge wird eine brasilianische Mannschaft die Trophäe der Copa Libertadores in die Höhe stemmen, denn das Finale wurde am Mittwochabend festgelegt.

Santos FC gewann das Rückspiel des Halbfinales der Copa Libertadores gegen Boca Juniors mit 3:0 und trifft damit im großen Finale auf Palmeiras.

Diego Pituca eröffnete in der 16. Minute den Torreigen und brachte die Gastgeber in Führung. Er sorgte für das 1:0, da das erste Spiel mit einem 0:0-Unentschieden endete.

Zwei schnelle Tore in der zweiten Halbzeit durch Soteldo und Braga in der 49. und 51. Minute beendeten praktisch die Hoffnungen von Boca auf die rekordverdächtige zwölfte Finalteilnahme in diesem Wettbewerb.

Der kolumbianische Verteidiger Frank Fabra sah nach einem groben Foulspiel Rot und machte damit die Demütigung der Boca Juniors komplett.

Santos wird versuchen, seinen ersten Copa Libertadores-Titel seit 2011 zu holen. Damals sicherte man sich durch Tore von Neymar und Danilo den dritten Triumph im größten Fußballwettbewerb Südamerikas.

Sie treffen auf den brasilianischen Rivalen Palmeiras, der den Wettbewerb nur einmal, 1999, gewonnen hat.

Die Big Greens verloren am Dienstagabend das Rückspiel gegen River Plate mit 0:2. Ein 3:0-Sieg im ersten Aufeinandertreffen im Monumental-Stadion vergangene Woche reichte jedoch für das erste Finale seit 21 Jahren.

Das Spiel wird am 30. Januar im legendären Maracana-Stadion in Rio ausgetragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünfzehn + 3 =