Aktuelle Wett Tipps

Wetten, Tipp und Quoten: Schafft der FC St. Pauli den Aufstieg?

Auch nach dem 21. Spieltag steht der FC St. Pauli als Tabellenzweiter der 2. Bundesliga noch auf einem direkten Aufstiegsplatz, doch die Ausgangslage der Kiezkicker ist bei weitem nicht mehr so gut wie noch vor wenigen Wochen. Nach dem 2:1-Sieg am 16. Spieltag gegen den FC Schalke 04 grüßte St. Pauli noch als überlegener Spitzenreiter mit sechs Punkten Vorsprung selbst auf den ersten Verfolger SV Darmstadt 98 und hatte sogar ein Polster von acht Zählern auf den vierten Rang.

Seitdem aber hat die Mannschaft von Trainer Timo Schultz in der Liga nicht mehr gewonnen. Schon vor Weihnachten war angesichts von nur einem Punkt aus den Spielen bei Fortuna Düsseldorf (1:1) und bei Holstein Kiel (0:3) eine Negativtendenz zu erkennen, die sich im neuen Jahr mit einem 2:2 gegen Erzgebirge Aue fortsetzte.

Pokal-Sensation gegen den BVB bringt nichts für die Liga

Der 2:1-Coup im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Borussia Dortmund war zwar dann ein zwischenzeitliches Highlight und eine echte Sensation.

Doch eine 1:2-Pleite im Stadtderby beim Hamburger SV bedeutete schnell wieder einen Dämpfer, dem nun nach der Länderspielpause gegen den SC Paderborn erneut nur ein 2:2 im eigenen Stadion folgte, wo die ersten acht Auftritte allesamt noch erfolgreich gestaltet werden konnten.

Erstklassige Ausgangslage in der Tabelle wurde verspielt

St. Pauli wurde aufgrund dieser überschaubaren Ausbeute nicht nur von Darmstadt überholt, sondern mit Werder Bremen, dem FC Schalke 04, dem HSV und dem 1. FC Heidenheim sind gleich vier Verfolger gleichgezogen bzw. bis auf einen Zähler herangerückt.

Nachvollziehbar,d ass man sich deshalb am Millerntor Sorgen macht, dass eine lange Zeit vielversprechende Saison mit einer Enttäuschung zu Ende gehen könnte, zumal sich auch m Pokal das Losglück in Grenzen hielt und der Schultz-Elf ein Auswärtsspiel beim 1. FC Union Berlin bescherte.

Heimspiele gegen die direkte Konkurrenz als Trumpf?

Noch freilich hat St. Pauli alle Chancen auf die Rückkehr in die Bundesliga nach elf Jahren Zweitklassigkeit. Ein Vorteil für die Kiezkicker könnte das Restprogramm sein, darf die noch immer klar beste Heimmannschaft der Liga doch noch sieben Mal zu Hause ran und muss nur sechs Mal auf Reisen gehen, wo die Ausbeute mit zwölf Punkten aus elf Spielen recht dürftig ausfällt.

Hinzu kommt, dass mit Darmstadt, Heidenheim und Bremen drei direkte Konkurrenten noch ans Millerntor müssen, St. Pauli auf der anderen Seite nur zu Schalke 04 reisen muss.

Die Defensive wackelt – Leistungsträger im Tief

Um für die direkten Duelle und die übrigen Aufgaben gerüstet zu sein, muss St. Pauli aber wieder zur herbstlichen Hochform finden. Das gilt insbesondere auch für wichtige Leistungsträger wie Jakov Medic, Marcel Hartel und auch Guido Burgstaller, die im Moment ein wenig durchhängen.

Wichtig wäre überdies, wenn der in der Hinrunde als Torschütze und Vorlagengeber so wichtige  Daniel-Kofi Kyereh, der verletzt vom Afrika-Cup zurückgekehrt ist, möglichst bald wieder einsatzbereit ist und an seine Form aus dem Herbst anknüpfen kann.

Die gesamte Mannschaft ist derweil gefordert, wieder ge- und entschlossener gegen den Ball zu arbeiten, nachdem vier Mal in Folge mindestens zwei Gegentore kassiert wurden. Das letzte Zu-Null-Spiel datiert dabei sogar schon von Ende Oktober (4:0 gegen Hansa Rostock).

Unsere Prognose: St. Pauli schafft den Aufstieg nicht!

Die eigenen Defizite in Kombination mit den stärker werdenden Favoriten aus Hamburg, Bremen und Gelsenkirchen führen dazu, dass St. Pauli die noch im Winter vorhandene Rolle als Aufstiegsanwärter Nummer eins eingebüßt hat.

Der Wettanbieter Betonic führt die Kiezkicker bei den Wetten auf den Zweitliga-Meister mit der Quote 5,80 so nicht von ungefähr nur noch auf dem fünften Platz.

Wir glauben leider auch nicht, dass es für St. Pauli am Ende reichen wird. Zwar erwarten wir schon, dass die Braun-Weißen zeitnah wieder besser auftreten und punkten, stufen aber die Konkurrenz als stabiler und stärker ein. Mehr als Platz vier deshalb nicht drin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pribet

Die besten Fussball Wettanbieter
98/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
97/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
96/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
96/100 Wertung Zum Anbieter AGB gelten, 18+
Bundesliga Tabelle
#MannschaftSUNP
1Bayern Munich104134
2SC Freiburg93330
3RB Leipzig84328
4Eintracht Frankfurt83427
5Union Berlin83427
6Borussia Dortmund81625
7Wolfsburg65423
8Borussia Mönchengladbach64522
9Werder Bremen63621
10Mainz54619
11TSG 1899 Hoffenheim53718
12Bayer 04 Leverkusen53718
13FC Cologne45617
14Augsburg 190743815
15Hertha Berlin35714
16Stuttgart35714
17VFL Bochum411013
18Schalke 0423109
Bundesliga Spielplan
20/01/2023
RB Leipzig21:30Bayern Munich
21/01/2023
VFL Bochum16:30Hertha Berlin
Stuttgart16:30Mainz
Union Berlin16:30TSG 1899 Hoffenheim
Wolfsburg16:30SC Freiburg
Eintracht Frankfurt16:30Schalke 04
FC Cologne19:30Werder Bremen
22/01/2023
Borussia Dortmund16:30Augsburg 1907
Borussia Mönchengladbach18:30Bayer 04 Leverkusen
Bester Bonus

100€Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100€Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
122€Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+
100€Bonus Zum Anbieter AGB gelten, 18+

wetttippsheute.net
Rechtlicher Hinweis: Wir weisen darauf hin, dass Sportwetten süchtig machen kann! Wetten soll Spaß machen, spielen Sie verantwortungsbewusst! Für alle Bonusangebote gelten die AGB des jeweiligen Anbieters! Bitte informieren Sie sich vorab! Spielen ist erst ab 18 erlaubt! Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter bzga.de