Harry Kane, Mohamed Salah oder ein anderer? Wer wird Torschützenkönig der Premier League?

Betway Test und Erfahrungen

Die englische Meisterschaft scheint acht Spieltage vor Schluss schon zugunsten von Manchester City entschieden. Den Torschützenkönig werden die dem Rest der Premier League enteilten Skyblues allerdings voraussichtlich nicht stellen. Denn mit Ilkay Gündogan steht der beste Torschütze Man Citys bei lediglich zwölf Toren. Diese Quote ist für den deutschen Nationalspieler zwar höchst respektabel, zumal Gündogan kein Stürmer ist, doch zu den Top-Torjägern der Liga ist der Abstand schon sehr groß. Der Frage, wer Torschützenkönig der Premier League 2020/21 wird, widmen wir uns nachfolgen etwas detaillierter und gehen dabei auf die Quoten von Betway ein – bei denen man Gündogan sogar vergeblich sucht.

Acht Spieltage vor Schluss liegt Harry Kane mit 19 Treffern an der Spitze. Der Torschützenkönig der WM 2018 in Russland ist für Betway mit der Quote 1,72 auch der klare Favorit. Vermutlich auch deshalb, weil Kane mit Tottenham Hotspur das Augenmerk auf die Liga und das Rennen um den vierten Platz richten muss, wohingegen die übrigen Top-Torschützen auch noch international vertreten sind und womöglich im Endspurt eine Pause erhalten könnten, um in der Champions League bzw. der Europa League mit der nötigen Frische auflaufen zu können.

Harry Kane, 2018 während des Champions League Spiels UEFA Champions League Tottenham Hotspur – Borussia Dortmund (Cosmin Iftode / Shutterstock.com)

Das gilt zum einen für Mohamed Salah, der für den FC Liverpool bisher 18 Mal getroffen hat, obwohl es für die Reds nach einem guten Start wochenlang alles andere als rund lief und auch Salah selbst nicht in der bestechenden Verfassung der letzten Jahre auftrumpfen konnte. Zum anderen ist aber auch Bruno Fernandes mit Manchester United noch international im Einsatz, wobei der Portugiese mit 16 Treffern schon einen gewissen Rückstand auf Kane und Salah aufweist. Dementsprechend fällt die Quote 8,0 für Wetten auf Bruno Fernandes als Torschützenkönig der Premier League auch schon beträchtlich höher aus als die 2,87 für Tipps auf Salah.

Mohamed Salah Liverpool
Mohamed Salah Liverpool, 2019 während des Champions League Finales Tottenham Hotspur – Liverpool, Madrid (Quelle: MDI / Shutterstock.com)

Calvert-Lewin und Bamford führen die Außenseiter an

Noch größer ist der Abstand zu den weiteren vier Spielern, die Betway bei den Tipps auf den Top-Torschützen aufführt. Aus gutem Grund, denn Dominic Calvert-Lewin (FC Everton) und Patrick Bamford (Leeds United) spielen zwar jeweils die persönlich beste Saison ihrer Karriere, stehen aber “nur“ bei 14 Toren. Weil Calvert-Lewin dem besseren Team angehört und Everton noch ein Spiel weniger absolviert hat als Leeds, fällt die Quote 26,0 etwas niedriger aus als bei Bamford (34,0).

Ihre Klasse schon über mehrere Jahre nachgewiesen haben Heung-Min Son (Quote 51,0) und Jamie Vardy (67,0), die Betway auch noch als Kandidaten nennt. Tottenhams Son allerdings steht erst bei 13 Treffern und Vardy, dem sein Torinstinkt in den letzten Monaten etwas abhandengekommen scheint, traf bislang wie Gündogan erst zwölf Mal. Beiden traut Betway mit Blick auf die vergangenen Spielzeiten aber offenbar grundsätzlich einen Lauf an den letzten Spieltagen zu, der aber auch vom Buchmacher angesichts der hohen Quoten zumindest in einer für den Titel des Torschützenkönigs ausreichenden Form als eher unwahrscheinlich eingeschätzt wird.

Fazit: Harry Kane bleibt vorne

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 × 4 =