Wer folgt auf Joachim Löw? Wetten & Quoten auf den nächsten Bundestrainer!

Unibet Test und ErfahrungenGanz Fußball-Deutschland bewegt derzeit vor allem eine Frage: Wer wird der neue Bundestrainer? Entsprechende Favoriten werden längst gehandelt. Die ersten Wettanbieter haben ihre Quoten bereits veröffentlicht. Überraschend ist der Hype um die Bundestrainer-Wetten nicht. Denn nach 15 Jahren geht die Ära von Joachim Löw als DFB-Coach mit der Europameisterschaft 2021 zu Ende.

Seitdem der 61-Jährige seinen durchaus überraschenden Rücktritt angekündigt hat, wird die Frage nach dem möglichen Nachfolger vieldiskutiert. Wer wird neuer Bundestrainer und tritt damit in die trotz der sicher nicht optimal verlaufenen letzten Jahre großen Fußstapfen, die Löw mir dem Gewinn der WM 2014 schon jetzt hinterlassen wird und die mit einem Triumph bei der EM im Sommer nochmals größer werden könnten?

Wann wird der neue Bundestrainer gekürt?

Klar scheint nur, dass der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Trainerfrage noch vor der EM 2021 klären will, um während des Turniers keine störenden Nebenkriegsschauplätze zu haben.

Wer letztlich als Löw-Nachfolger präsentiert wird, ist im Moment noch völlig offen, wobei es natürlich einen gewissen Kreis an Kandidaten gibt. Der Top-Buchmacher Unibet hat das zum Anlass genommen, eine Spezialwette auf den künftigen Bundestrainer anzubieten und nennt im Zuge dessen zehn Optionen.

Klopp und Nagelsmann sagen ab

Darunter allerdings sind mit Jürgen Klopp (Quote 6,50) und Julian Nagelsmann (Quote 12,0) auch zwei Trainer, die bereits öffentlich erklärt haben, zum jetzigen Zeitpunkt kein Interesse an einem Wechsel zum DFB zu haben. Klopp will trotz einer schwierigeren Phase seinen bis 2024 laufenden Vertrag beim FC Liverpool erfüllen und der 33-jährige Nagelsmann sieht seine Zukunft generell erst einmal im Vereinsfußball.

Dabei könnte Nagelsmann bei der Frage nach dem neuen Bundestrainer aber doch eine Rolle spielen. Und zwar in der Form, dass Nagelsmann beim FC Bayern München Hans-Dieter Flick beerbt, der seinerseits dann die Nachfolge von Löw, unter dem Flick zwischen 2006 und 2014 als Assistent fungierte, antreten könnte.

Flick lässt sich eine Tür offen

Unsere Redaktion tippt auf Hansi Flick als neuen Bundestrainer nach der EM 2021! (Foto: foto2press)

Dem Vernehmen nach würden die Bayern Flick trotz eines bis 2023 laufenden Vertrages die Freigabe erteilen, sollte sich ein passender Nachfolger – in diesem Zusammenhang gilt Nagelsmann als erste Option, der allerdings noch bis 2023 an RB Leipzig gebunden ist.

Dass Leipzig aber kaum Interesse daran haben dürfte, seinen Erfolgscoach zu verlieren, wirkt sich wiederum auch auf die Personalie Flick aus. Als Top-Favorit bei den Wetten auf den künftigen Bundestrainer gilt Hansi Flick bei Unibet mit der Quote 5,00 jedenfalls nicht.

Kuntz und Rangnick als Favoriten der Buchmacher

Stattdessen liegen im Ranking jeweils mit der Quote 3,25 Stefan Kuntz und Ralf Rangnick an der Spitze. Während Kuntz, der bei der U21-Nationalmannschaft gute Arbeit leistet, ebenso wie der aktuelle Löw-Assistent und als Außenseiter gehandelte Marcus Sorg (Quote 12,0) eine vergleichsweise einfache, interne Lösung wäre, würde der als Reformer bekannte Rangnick beim DFB wohl einiges umkrempeln.

Nicht zuletzt DFB-Direktor Oliver Bierhoff soll deshalb in Sachen Rangnick eher zurückhaltend sein. Darüber hinaus gilt der 62-Jährige aktuell auch als heißer Kandidat für das Amt des Sportvorstandes beim FC Schalke 04.

Comeback von Klinsmann wäre eine Sensation

Weil Bierhoff auch schon hat anklingen lassen, dass der Bundestrainer nach Möglichkeit auch Deutscher sein sollte, ist überdies eine Lösung mit Arsene Wenger (Quote 9,0), die mit Blick auf die 71 Jahre des Franzosen auch nicht perspektivischer Natur wäre, wenig wahrscheinlich.

Selbiges gilt für eine Rückkehr von Jürgen Klinsmann (Quote 7,0), der sich zwischen 2004 und 2006 als Teamchef zwar große Verdienste erworben hat, dessen Ansehen aber beim Intermezzo bei Hertha BSC in der Saison 2019/20 enorm gelitten hat.

Lothar Matthäus mehr als ein Außenseiter?

Auch wenn die Favoriten andere sind, wird immer öfter auch der Name Lothar Matthäus gehandelt. Der Rekordnationalspieler ist zwar seit seiner 2011 beendeten Tätigkeit bei der Nationalmannschaft Bulgariens nicht mehr als Trainer tätig gewesen, genießt in der Branche aber nicht zuletzt dank seiner Tätigkeit als TV-Experte den Ruf eines absoluten Fachmannes.

unibet bundestrainer quoten
Lothar Matthäus als neuer Bundestrainer? Zumindest nicht undenkbar, wenn es nach den Quoten von Unibet geht. (Foto: foto2press)

Unibet sieht Matthäus mit der Quote 21,0 allerdings als klaren Außenseiter – vermutlich auch deshalb, weil der Ehrenspielführer der Nationalelf in der Vergangenheit mit seinem Privatleben zu häufig für außersportliche Schlagzeilen sorgte.

In den letzten Jahren ist es diesbezüglich um Matthäus indes ruhig geworden, was durchaus auch als Argument mit Blick auf den Bundestrainerposten herangeführt werden kann. So unwahrscheinlich wie die hohe Quote vermuten lässt, scheint Matthäus als Coach der Nationalmannschaft nicht zu sein – insbesondere dann nicht, sollte sich die Option Flick zerschlagen.

Falscher Zeitpunkt für Tuchel

Komplettiert wird die Riege der von Unibet genannten Bundestrainer-Kandidaten durch Christian Streich (Quote 12,0). Die ungeklärte Frage, ob Streich auch außerhalb des SC Freiburg zurechtkäme, steht dem aber im Wege.

Thomas Tuchel, den Unibet gar nicht nennt, wäre von seinen Fähigkeiten her sicherlich auch eine interessante Option, hat aber gerade erst beim FC Chelsea angeheuert.

Weil Marco Rose für die neue Saison bei Borussia Dortmund unterschrieben hat, während Comebacks der Altmeister Jupp Heynckes, Ottmar Hitzfeld und Matthias Sammer auszuschließen sind, läuft es wohl auf einen der genannten Kandidaten hinaus – mit offenem Ausgang und möglicherweise wechselnden Favoritenrollen.

Unsere Prognose: Hansi Flick wird neuer Bundestrainer

Wer wird der Nachfolger von Joachim Löw? Wenn es nach unseren Experten geht, dann wird es sein ehemaliger Co-Trainer. Hansi Flick hat sich in den jüngsten Interviews erstaunlich bedeckt gehalten, als er auf den vakanten Job beim DFB angesprochen wurde. Ein Dementi klingt jedenfalls völlig anders.

Flick hat durch seine Erfolge mit dem FC Bayern inzwischen einen erstklassigen Ruf. Er kennt den DFB bestens und ist mit Oliver Bierhoff befreundet. Wir glauben, dass Flick die Bayern nach der laufenden Saison verlassen wird und neuer Nationaltrainer wird. Wetten?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei + 12 =