bwin kündigen – Account löschen einfach erklärt

Der Wettanbieter bwin ist noch einer der jüngeren Buchmacher auf dem Markt. Erst seit dem Jahr 2011 ist bwin wirklich aktiv auf dem Wettmarkt vertreten. In kurzer Zeit hat es bwin geschafft, sich eine große Beliebtheit bei den Wettkunden zu sichern. Denn sie profitieren von einigen Kundengeschenken, Boni, Promotions und FreeBets. Für den Wettspieler lohnt sich das Spielen bei bwin mit diesen Quoten im Grunde absolut.

Vergleiche werden natürlich immer angestellt, sodass ein Wettkunde vielleicht den Wunsch verspüren wird, den Anbieter zu wechseln. Ein Kunde kann sein bwin Kundenkonto aus diesem Grund natürlich pausieren oder auch den Account löschen. Vielleicht ist das Löschen sogar sinnvoll, weil zu viel Geld verloren gegangen ist oder ein Spieler sich süchtig fühlt.

In jedem Fall kann ein Spieler Maßnahmen ergreifen, damit sich etwas verändert. Ein Wettkunde kann ein Cooling-Off wählen und eine kurze Zeit pausieren oder aber auch das Konto für einen persönlich gewählten Zeitraum schließen. Nach solch einer Pause könnte der Account wieder aktiviert werden. In der Zwischenzeit jedoch würde der Account stillgelegt sein. Eine Kündigung des eigenen Accounts verläuft nicht weniger schwer. Der Vorgang erfolgt stets ganz einfach. Die Wettspieler besuchen hierfür lediglich das eigene Kundenkonto und leiten den Vorgang per Klick auf einen Button ein.

Fakten zum Löschen des bwin Accounts

  • Temporärer Ausstieg durch Cooling-Off
  • Löschung des Accounts 24 Stunden rückgängig zu machen
  • Vor der Löschung Auszahlung des Kontos einleiten
  • Kundenservice hilft bei Fragen oder Pausierungen
  • Löschung des Accounts ist kostenfrei

So kündigst Du Deine Mitgliedschaft in drei Schritten

Ein Wettspieler wird nicht viele Schritte absolvieren müssen, um seinen Account zu löschen. Es genügt, wenn der Wettkunde eingeloggt ist und zunächst sein Kundenkonto aufsucht. Dort werden einige Schritte absolviert, die am besten aber ausreichend früh vor der wirklichen Löschung des Accounts eingeleitet werden.

Schritt 1:

Der Wettkunde besucht zuerst den Bereich für Einzahlungen und Auszahlungen. Dort wird bestimmt noch ein Guthaben auf dem Konto vorhanden sein. Der Wettspieler spart sich zum Schluss Aufwand und im ungünstigen Fall vielleicht Ärger, wenn eine Auszahlung nicht automatisch vorgenommen wird. Das Konto muss am besten geleert werden. Der Wettanbieter bwin bietet hier keinen Service, der eine Auszahlung vorsieht.

Am besten nimmt der Kunde also manuell eine Auszahlung des übrigen Geldes vor. Die Löschung selbst ist kostenfrei, sodass der Wettspieler nicht befürchten muss, dass Gebühren anfallen. Es ist wichtig zu wissen, dass inaktive Konten eine Gebühr verursachen. Daher sollten Konten nicht einfach so inaktiv stehen bleiben. Außerdem verlieren die Spieler mögliche FreeBets oder Boni und Promotions, die vorhanden sein sollten. Vielleicht möchten sie diese zuvor noch einsetzen. Im Optimalfall ist das Kundenkonto aber leer.

Schritt 2:

Der Wettfreund kann bei einer Unsicherheit immer noch entscheiden, dass das Kundenkonto für einen ausgesuchten Zeitraum gesperrt bleibt. Der Account würde nach solch einer Phase erneut aktiviert werden. Möglich ist dabei ein Cooling-Off und eine vollständige Sperrung. So wären vielleicht Teilbereiche des Kontos noch zugänglich. Der Account an sich kann aber auch ganz gesperrt werden. So würde der Wettkunde von seinen Überlegungen befreit werden, ob das Konto noch gebraucht wird. Vielleicht gibt es andere Angebote, die für den Spieler interessanter wirken. Im Kundenkonto kann der Service als stillgelegt werden. Unter dem Punkt Service-Schließung ist es möglich, das Konto vollständig auf unbestimmte Zeit zu schließen. Dann hätte der Wettspieler keinen Zugang mehr zu dem Account.

Schritt 3:

Der Kunde hat dann 24 Stunden Zeit, um nochmals über die Schließung nachzudenken. Nach den 24 Stunden ist das Konto aber endgültig gelöscht. Ein Wettspieler sollte nach dem Klick auf Service-Schließung unbedingt in sein E-Mail-Postfach sehen. Dort wird mit Sicherheit eine zusätzliche Information hierzu vorliegen. Die Kunden lesen diese Information am besten nochmals durch. Es mag sein, dass eine zusätzliche Bestätigung gefragt ist.

Die besten bwin Alternativen

Betway Test und Erfahrungen
150€ 100% Einzahlungsbonus
100€ in Gratiswetten
150€ 100% Einzahlungsbonus

Was sind inaktive Konten?

Der Wettanbieter bwin hat viele aktive Wettkunden. Diese sind vielleicht oft aktiv und schließen Wetten auf Sportwetten und Tipps ab. Ein Wettspieler hat dabei viele Auswahlmöglichkeiten. Es gibt geschätzte 90 Sportarten, die bei bwin die meiste Zeit angeboten werden. Natürlich finden sich hier vor allem auch Sommersport und Wintersport. Viele Saisonsportarten können bei bwin in meist mehr als 30 000 Wetten gefunden werden. Je mehr sportliche Events es gibt oder mehr Events in Gesellschaft und Politik vorhanden sind, desto mehr Optionen stehen für den Kunden offen. Das Wettsortiment ist an sich spannend und für den Kunden interessant.

Dennoch sind manche Wettkunden aber inaktiv. Sie spielen überhaupt nicht mehr, sie arbeiten gegen ihre Sucht an oder die Wettkunden spielen in anderen Wettangeboten. Ein Wettspieler könnte also sein Konto eigentlich einfach inaktiv bleiben lassen. Dies bedeutet aber nicht, dass der Wettspieler das Konto dann löschen möchte. Für bwin bedeutet es einen hohen Aufwand inaktive Konten zu speichern, die Daten zu bewahren und die Konten gegenüber den Ämtern als aktive Konten aufrechtzuerhalten. Ab etwa einem Jahr verlangt der Anbieter daher eine Verwaltungsgebühr von 5 Euro. Das Konto kann vielleicht inaktiv bleiben, doch wird dann von Zeit zu Zeit eine Gebühr erhoben. Auch wird der Kunde gefragt werden, ob das Konto noch aktiv bleiben wird. Günstiger ist es, wenn der Wettspieler das Konto häufiger in den Zustand Cooling-Off versetzt.

Dies spart dem Wettkunden eine Gebühr und dennoch kann weiter gespielt werden. Inaktive Konten sind eigentlich nicht gut. Auch für den Wettspieler besteht ja immer noch ein Konto mit allen persönlichen Daten und einer Verbindung zum Zahlungsmittel. Am besten bleibt ein Kundenkonto also leer. Dann könnte der Anbieter zumindest entscheiden, dass der Account vom Anbieter bwin aus gelöscht wird.

bwin kündigen wegen Wettsteuer und Boni?

Auf dem Wettmarkt gibt es eine Vielzahl von Anbietern und Wettangeboten. Der Wettkunde wird eine große Auswahl mit guten Quoten und großzügigen Boni vorfinden. Die Spieler können selbst entscheiden, wo sie spielen möchten. Bei bwin gibt es nun einmal eine Wettsteuer für die gewonnenen Wetten. Darüber hinaus gibt es zumindest einen Joker als Willkommensbonus. Der Wettkunde erhält also keinen Bonus, wenn ein Gewinn bei der ersten Wette eintritt und geht insofern leer aus in Bezug auf den Bonus. Der Wettspieler muss noch dazu dann eine Steuer entrichten, wenn die Wette gewonnen ist und endlich ein Gewinn folgt. Immerhin sind die Zahlungsmethoden kostenfrei von bwin aus zu nutzen.

Im Grunde findet ein Wettspieler bei bwin nicht dieselben Leistungen, die wirklich renommierte Sportwettenanbieter gestalten. Es gibt bessere Angebote ganz ohne eine Steuer und Angebote ohne eine Einschränkung für den Willkommensbonus. Allerdings genießen die Wettspieler Freiheiten im Sinne der Aktivierung des Bonus. Die erste Wette kann nicht verloren werden. Aus dieser Perspektive betrachtet, können Wettkunden nur gewinnen. Danach könnten sie eine Versicherung abschließen, damit Verluste sie nicht zu stark treffen. Die Bedingungen bei bwin sind also grundlegend gut. Zudem verlangen einige der Wettbüros die Wettsteuer und können nicht den gesamten Betrag an die Kunden weitergeben. Bei bwin liegen jedoch die Quoten auf einem anderen Niveau und sind sicherlich auch besser.

Fragen zum Löschen des bwin Accounts

Einige der Wettspieler werden trotzdem Fragen zur Löschung haben. Dies bedeutet für den Spieler, dass ein Kundendienst gefragt ist. Eine Hotline wäre manchen Kunden lieb, doch gibt es diese nicht. Immerhin spart dies wiederum auch Kosten ein. Denn der Anbieter bwin sitzt auf Gibraltar. Dies bedeutet wiederum, dass das Angebot vielleicht eine zusätzliche Gebühr erzeugt. Am besten schreiben die Kunden also eine Nachricht. Womöglich aus diesem Grund hat bwin nicht eine Hotline, sondern einen Live-Chat und ein Kontaktformular eingerichtet.

Sollten Wettspieler Fragen zu der Kündigung des Accounts haben, finden sie rund um die Uhr die nötigen Ansprechpartner. Beinahe ganztägig kann der Service in deutscher Sprache genutzt werden. Nach 2 Uhr in der Früh sind im Grunde aber nur noch englische Mitarbeiter zu sprechen. Der Live-Chat eignet sich in diesem Zusammenhang für kurze Fragen und das Kontaktformular für lange oder wichtige Fragen. In beiden Fällen geben die Wettspieler ihre Kundendaten an und erhalten dann einen Kontakt.

Der Chat kann eine kleine Wartezeit beinhalten, falls ein Mitarbeiter nicht gleich frei ist. Eine Antwort kommt in der Regel eigentlich sofort. In Bezug auf das Kontaktformular ist es so, dass ein Kunde mit einer Wartezeit von bis zu 48 Stunden rechnen muss. Es kann sein, dass eine Antwort auch schneller kommt. Der Wettanbieter antwortet zügig. In diesem Zusammenhang kann der Wettspieler auch klar mitteilen, dass eine Kündigung gewünscht ist. Dann weiß der Kundendienst Bescheid, doch müsste der Wettkunde sicherlich den Vorgang in seinem Kundenkonto trotzdem durchführen müssen, damit eine Bestätigung gegeben werden kann.

Ein Fazit zur Kündigung des bwin Accounts

Eine Kündigung des Accounts erfolgt für den Wettkunden in wenigen Schritten. Der Kunde sollte sich ohnehin im Kundenkonto umsehen. Dort findet sich ein Bereich für ein Cooling-Off und für eine Kündigung auf unbestimmte Zeit. Die Orientierung und die Kündigung selbst funktionieren erfahrungsgemäß ohne Schwierigkeiten.

Wenn ein Kunde seine Mitgliedschaft bei bwin kündigen möchte, sollte er sein Geld beim Buchmacher abziehen und per E-Mail nachweislich kündigen. Mit dem Erhalt der Kündigungsbestätigung seitens des Wettanbieters ist die Kündigung wirksam vollzogen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × vier =